• Stadtleben
  • Geschichte hinter dem Foto: Zum Wändehochlaufen

Stadtleben

Geschichte hinter dem Foto: Zum Wändehochlaufen

Foto_von_Harry_SchnitgerDen Auftrag dazu bekamen sie von Chiharu Shiota, der in Berlin lebenden japanischen Künstlerin, die als eine von zwölf Künstlern das „Haus der Vorstellungen“ mitgestaltete. Im Rahmen dieses temporären Kunstprojekts hat sie eine Wohnung im Innern mit einer labyrinthartigen Fadeninstallation gefüllt. Für die Fassaden außen und im Innenhof griff sie Teile ihrer Installation „Dialogue from DNA“ auf, bei der sie Passanten in Krakau bat, ihr ausrangierte Schuhe zu bringen, in die sie einen Zettel mit einem Wunsch stecken sollten. In der fernöstlichen Kultur ist der Schuh, den man vor dem Tempel auszieht, so etwas wie ein Symbol für den Übergang von außen nach innen.    

Text: Lew
Foto: Harry Schnitger

Chiharu Shiota im Haus der Vorstellungen,
Torstraße 166, Mitte, bis So 12.10., tgl. 12-22 Uhr

Mehr über Cookies erfahren