Stadtleben

Geteiltes Auto – geteilte Kosten

NachbarschaftsautoEin eigenes Auto ist teuer und lohnt sich eigentlich nur, wenn es nicht tagelang ungenutzt vor der Haustür steht. Der Service Nachbarschaftsauto bietet nun sowohl Autobesitzern als auch jenen, die nur hin und wieder mal ein Auto brauchen, die Möglichkeit, Kosten zu vermeiden. Auf der Webseite werden Fahrzeuge von Privatpersonen zu einem von ihnen selbst festgelegten Tagespreis zum Verleih angeboten. Interessenten können die Inserate auf ihren unmittelbaren Umkreis eingrenzen. Für die Sicherheit, dass der verliehene Wagen nicht ungesühnt gegen die nächste Wand gesetzt wird, sorgen ein bei der Übergabe unterzeichneter Vertrag und eine Zusatzversicherung. Das von fünf Berlinern entwickelte Konzept hat im ersten Monat bereits 100 Autos und 400 Nutzer aus ganz Deutschland gewonnen.

Text: Jbl

www.nachbarschaftsauto.de

Mehr über Cookies erfahren