• Stadtleben
  • Hausprojekt in der Brunnenstraße 183 geräumt

Stadtleben

Hausprojekt in der Brunnenstraße 183 geräumt

UmsonstladenMit einem Großaufgebot von 600 Beamten räumte die Polizei am Dienstag die Brunnenstraße 183. 21 Personen wurden laut Polizeisprecher Thomas Goldack aus dem ehemals besetzten Haus geführt, immerhin sieben davon haben einen gültigen Mietvertrag für die Adresse vorzuweisen. Zu großartiger Gegenwehr kam es erstaunlicherweise nicht. Nach der Räumung übergab die Polizei das Haus seinem Eigentümer, dem Passauer Arzt Manfred Kronawitter, der das Hausprojekt seit Jahren rauszuekeln versuchte. Jetzte erklärte er, dass er bis zuletzt zu seinem Angebot gestanden habe, ein Ersatzgrundstück zu kaufen, was Klaus Wowereit jedoch nicht zugelassen habe.

Das Hausprojekt in der Liebigstraße 14 in Friedrichshain war entgegen aufkommender Gerüchte jedoch nicht mit betroffen.

Kein Happyend
Die Brunnenstraße 183 hat eine Berlin-typische Geschichte. Nach dem Mauerfall steht der Altbau leer und wird später besetzt. Die Besetzer zahlen jedoch Miete, obwohl sie keine Mietverträge haben, erst an die Wohnungsbaugesellschaft Mitte, später an die Eigentümer. Als das Haus an eine Immobilienfirma verkauft wird, geht der Ärger los, denn das Unternehmen will das Haus sanieren, die Mieter aber wollen nicht ausziehen. Bevor es ganz dicke kommt meldet das Unternehmen Insolvenz an und die Zwangsversteigerung wird anberaumt. Die Chance für die Bewohner, das Haus selbst zu kaufen. Geld und Kredite werden besorgt, doch bei der Versteigerung im Januar 2006 gehen sie leer aus. Das Haus ist bereits an den Passauer Arzt Manfred Kronawitter verkauft. Es folgen Räumungsklagen, Unterschriftenlisten, Anschreiben an den Regierenden Bürermeister etc.
Schließlich soll ein Ausweichgrundstück in der nahe gelegenen Ackerstraße die Lösung sein, doch der Liegenschaftsfonds verkauft das Gelände im Juli 2008 anderweitig.
Mit der Räumung ist der ungleiche Kampf nun wohl endgültig entschieden.

Demo
Mittwoch, dem 25.11., 20 Uhr, aufgerufen vom Hausprojekt Liebigstraße 14
Start: Kollwitzplatz/Prenzlauer Berg

Mehr über Cookies erfahren