Stadtleben

Hüftschloss statt Hüftgold

brainDie Hamburger Desginer Sebastian Schäder und Edin Zekanovic jedoch machten daraus ihr Geschäftsmodell: Unter dem Label Wechselwild.com bieten sie Gürtelschnallen an, die man je nach Lust und Laune auswechseln kann. Neben einer großen Auswahl auf ihrer Homepage kann man auch seine eigene Schnalle gestalten – einfach, in dem man sein Bild hochlädt und es auf den Magneten kleben lässt, der in die silberne Fassung eingeklinkt wird. Der Vorteil am Selbstgestalten: Auf dem urbanen Wildwechsel trifft man vielleicht irgendwann auf einen anderen Wechselwilden, der sich für diese Kreation entschieden hat. Und: Es gibt Creditpunkte, die bei entsprechender Anzahl zum einem Gratisbild führen. Das Starterset für 59,90 Ђ besteht aus einem braunen oder schwarzen Gürtel und einer Wahl-Schnalle, zusätzlich zu einem unifarbenen Motiv und einer Sammelbox. Wer sich für eine Schnalle von Wechselwild entscheidet, sollte allerdings Mut zum modischen Statement haben, denn die Motive stammen überwiegend aus der bunten und hippen Streetartszene. Von Cartoonhäschen über Graffiti-Schriftzüge und Tape-Nachbildungen ist alles vertreten – entweder zum abschnallen oder weiterverschenken!

Text: Cosima Grohmann

www.wechselwild.com

Mehr über Cookies erfahren