• Stadtleben
  • Kleiderspendenaktion „bring alt, kauf neu!“

Stadtleben

Kleiderspendenaktion „bring alt, kauf neu!“

Der Winter ist nun doch da – und er ist kalt! In Berlin leben rund 11 000 Obdachlose und die Wetterlage ist für sie lebensbedrohlich, denn schon bei wenigen Minusgraden und sogar Plusgraden kann man den Kältetod sterben. Nach Schätzungen der Diakonie suchen sich 4000 Obdachlose selbst einen Platz zum Übernachten, sei es bei Freunden oder auf der Straße. Die Übrigen suchen in öffentlichen Einrichtungen wie Wohnheimen einen warmen Platz. Laut Kältehilfe stehen diesen Winter circa 470 Notunterkünfte zur Verfügung. Zudem sucht ein Kältebus regelmäßig nach Obdachlosen, um ihnen einen Schlafplatz, ein heißes Getränk oder einen warmen Schlafsack anzubieten.

Bereits im letzten Jahr sammelte die Berliner Stadtmission 150 Säcke alter Kleidungstücke. Dieses Jahr sollen noch mehr alte Jacken, Pullover und Hosen gespendet werden. Die alten Klamotten können vom 26. Januar bis zum 8. Februar an der Kundeninformation der Wilmersdorfer Arcaden abgegeben werden. Von dort gehen die straßentauglichen Kleider direkt an die Kleiderkammern der Berliner Stadtmission und ihre Second-Hand-Läden. Mit dem Erlös werden natürlich Notunterkünfte und Essensausgaben finanziert. Also, durchsuchen Sie ihre Schränke nach warmen Winterjacken und Hosen, die Sie nicht mehr tragen und helfen Sie denen, die es nötig haben!

Text: Klaas Geller

Foto: Anna-Lena Ramm / pixelio.de

Weitere Informationen unter www.berliner-stadtmission.de

Kältebus Hotline: 0178 523 5838

Wilmersdorfer Arkaden: Wilmersdorfer Straße 46, 10627 Berlin, Telefon: 31805290

Mehr über Cookies erfahren