Stadtleben

Landowsky

Was für ein schlechter Sachverwalter des Berliner Vermögens Klaus Landowsky zu seiner Zeit als Bankvorstand gewesen sein muss, zeigt erst heute richtig das Geschick, mit dem er und seine Anwälte immer wieder den „letzten“ Prozess zum Berliner Bankenskandal zu verzögern wissen. Während „Lando“ und seinen Mitarbeitern damals gravierende Akten und Vorgänge schlicht entgangen sind,was zu Milliardenschäden für unsere Stadt führte und bis heute mit einem Schulterzucken der Beteiligten abgetan wird, steigt die Aufmerksamkeit nun, wo es um die eigenen Belange geht, enorm und selbst der kleinste Formfehler bei der Ersatzschöffenfindung (!) wird noch aufgedeckt. Bitte schämen!

 

Mehr über Cookies erfahren