Stadtleben

Modedroge Spice am Ende

SpiceEnde Januar ist Schluss mit dem speziellen Kräuterraumduft namens „Spice“. Die Modedroge mit dem cannabisähnlichen Wirkstoff JWH-018 und dem Rosen-, Honig- oder Vanillegeschmack soll künftig unters Betäubungsmittelgesetz fallen. Für die Freunde ausgefallener und berauschender Rauchwaren allerdings kein Grund zur Depression. So bieten Headshops schon jetzt diverse psychoaktive Alternativen wie zum Beispiel „Sence“, „Yucatan Fire“, „Smoke“, „Space“, „Damiana“ oder „Chill-X“ an, die natürlich auch übers Internet zu bestellen sind. Und sie sind nach wie vor legal.    

Text: Britta Geithe

Mehr über Cookies erfahren