Stadtleben

Neues Kulturareal Bötzow-Brauerei

BB_Areal_Aussen_Totale_2011_olaf_hajekEs gab dort zwar ab 2001 mit dem Deep Club eine bekannte Party-Adresse sowie regelmäßige Führungen durch den Verein „Berliner Unterwelten“, aber ­außer Gerüchten um eine weitere Nutzung des 24?000 Quadratmeter großen Areals hörte man wenig von der Brache. Jetzt wird sich aber auch hier aus den beliebten Zutaten Feier-Subkultur, historische ­Gebäude und zentrale Lage ein professionelles Kultur-, Handel- und Gastro-Areal entwickeln. Der Investor, Hans Georg Näder, ist Medizin-Technik-Unternehmer und Kunstsammler. Auf dem pittoresk verfallenen Gelände wird er sowohl einen Unternehmensbereich als auch ­Teile seiner Kunst-Sammlung ansiedeln.

Den für alle Berliner zugänglichen Anfang dieser Umgestaltung macht jetzt das Künstler-Duo Eva & Adele, das im Atelierhaus des Geländes einen Monat lang eine Werkschau mit dem Titel „Futuring“ präsentiert. Es entstehen das „House of Futuring“ sowie eine pinkfarbene ­Installation am Schornstein der Brauerei. Wer am Wochenende vom 26. bis 28. April den Weg zum „Frühlingserwachen auf Bötzow“ einschlägt, kann das gesamte Areal anschauen und sich über dessen ­Zukunft bei Ausstellungen und Führungen informieren. Außerdem gibt es ein Kinderprogramm und Frühschoppen im ehemaligen Biergarten. 

Text: Iris Braun

Foto: Olaf Hajek

Brauereigelände Bötzow Prenzlauer Allee 242, Eingang Höhe Metzer Straße, Prenzlauer Berg,  www.boetzowberlin.de

TERMINE:

„Frühlingserwachen auf Bötzow“ Fest mit Kinderprogramm, Führungen, Gastronomie 26.–28.4, 10–18 Uhr;

Austellung Eva & Adele im Atelierhaus 26.4–26.5, Do–So 12–18 Uhr

Mehr über Cookies erfahren