Stadtleben

Oma ist ein Kerl!

hall… findet Billy Idol, dass seine Haare mal wieder gefärbt werden könnten und wundert sich Meat Loaf, wie er von einer Sekunde zur anderen zum Monster wurde. Wenn man Musikvideos der 80er und 90er Jahre mal genau unter die Lupe nimmt, gibt es viel Skurriles zu entdecken. Und genau das tun die Macher sogenannter „Literal Videos„. Der Übersetzung (literal = wörtlich) folgend, wird eben das besungen, was der Zuschauer sieht. Und dank der Bemühungen der Videomacher vergangener Zeiten, als Spezialeffekte, schräge Outfits und grenzwertige Frisuren wichtiger waren als der tatsächliche Text-Bild-Zusammenhang, braucht der Literal-Video-Texter sich aus den vor unfreiwilliger Komik schier zerberstenden Filmchen nur die Rosinen herauszupicken, um den Zuschauer vor Lachen zum Weinen zu bringen. Man hacke aber nicht allzu sehr auf den 80ern und 90ern herum. Heute wird einem schließlich auch noch eine Menge Mist angeboten. Zur Weihnachtszeit nun also eine Version des zweitaktivsten Literal-Texters im Netz: David A. Scott aus New York. Er hat sich „Jingle Bell Rock“ von Daryl Hall und John Oates vorgenommen.

Text: Lux

Mehr über Cookies erfahren