Stadtleben

Public Viewing zur WM 2010 in Mitte

FC_MagnetMITTE

Admiralspalast
Auch im Admiralspalast werden bei freiem Eintritt sämtliche WM-Spiele übertragen. Die Vorrunde kann man open air im Hof verfolgen. Die Partien der deutschen Nationalmannschaft und Finalspiele werden zusätzlich im historischen Saal, im Studio (4.OG) und im 101 (3.OG) auf Leinwänden gezeigt. Fingerfood und gekühlte Getränke sorgen für das leibliche Wohl. Wer die WM 2010 in diesem einzigartigen Ambiente
genießen will, sollte allerdings nicht zu spät kommen.

Friedrichstraße 101, Tel. Tickethotline: 47 99 74 99,
www.admiralspalast.de,
11.-21.6. ab 13.30 Uhr, 22.6.-3.7. ab 16 Uhr, 6.-11.7. ab 20.30 Uhr
Kasse: Mo-Sa 11-19 Uhr, So 11-17 Uhr, Abendkasse 1 Std. vor Vorstellungsbeginn, U+S-Bhf. Friedrichstraße, Bus 147, Bus N6, Tram M1, 12

BundesPresseStrand
Mit einem großen Sandstrand, Lounge-Atmosphäre, Partystimmung und einer 19 Quadratmeter großen Leinwand sowie etlichen Flatscreenbildschirmen, auf denen alle WM-Spiele übertragen werden, will der BundesPresseStrand dieses Jahr wieder bis zu 4000 Fußballfans anlo-cken. Der Eintritt beträgt sieben Euro und enthält ein Freigetränk. Die Speisekarte wird dem jeweiligen Spiel angepasst: Es sind Köstlichkeiten aus allen teilnehmenden Länder zu erwarten. Zwischen den Partien und danach sorgen die DJs des Radiosenders 104,6 RTL für musikalische Unterhaltung.

Kapelle-Ufer 1, Nähe Hauptbahnhof, Tel. 28 09 91 19,
www.derbundespressestrand.de, tgl. ab 10 Uhr, U+S-Bhf. Hauptbahnhof, Bus 147, Bus N20, M41, Plätze: innen 500, außen 5000

FC Magnet Mitte
Die FC Magnet Bar stattet zur Übertragung aller WM-Spiele die gesamte Bar drinnen und draußen mit Fernsehern und Großleinwänden aus, außerdem wird es ein breites Rahmenprogramm geben. So werden bereits am 10. Juni Fußballfreunde zur Eröffnungsparty unter dem Motto „Ballack als Co-Trainer mit zur WM“ eingeladen, bei dem Besitzern eines
Ballack-Trikots ein Schnaps spendiert wird. Während der gesamten WM finden im Anschluss an die Spiele Veranstaltungen statt, die sich herausragenden Momenten der Fußballgeschichte widmen. Am 11. Juni etwa zelebriert man das Jahr 1954 mit Chansons und Live-Musik aus der Fünfzigern.

Veteranenstraße 26, Tel. 0177-291 67 07, www.fcmagnetbar.de, zur WM ab
12 Uhr, U-Bhf. Rosenthaler Platz, S-Bhf. Nordbahnhof, Bus N8, Tram M1,
Plätze: innen 100, außen 20

FCM
Das Cafe auf der Kastanienallee ist ein Ableger des auf der Veteranenstraße gelegenen Fußballclubs Magnet Mitte. Hier werden nicht nur frisch belegte Ciabattas und leckere Suppen serviert, sondern auch alle Partien übertragen. Zu jeder WM-Gruppe wird es ein spezielles Bier geben, außerdem kann man südafrikanische Cocktails und Cider genießen.
Am Abend legen DJs einen Mix zwischen Afrofunk, Kwaito, Balearic und Yacht Rock auf. Das ganze nennt sich dann „D*ruffalo World Cup Camp“ und wird in den vier Fußball-Wochen vor allem das kreative Szene-Publikum anziehen.

Kastanienallee 45, Tel. 44 04 24 84, www.fcmagnet.de, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa+So 9-19 Uhr, Küche durchgehend, U-Bhf. Eberswalder Straße, Tram M1, 12, Plätze: innen 10, außen 10

Fleischerei
Hier geht es buchstäblich um die Wurst. Denn in der Fleischerei, die nach einer Zwischennutzung wieder an traditionsreiche Imbisszeiten anknüpft, wird es zur Fußball-WM auch eine Weltmeisterwurst geben. Fußballschauen ist dabei immer möglich: Bei gutem Wetter geht‘s in den Hinterhofgarten, wo eine Leinwand wartet, bei Regen wird in der der ehemaligen Räucherkammer der sanierten Fleischerei gespeist und Fußball geschaut. Das Publikum ist jung, touristisch oder mittig.

Torstraße 116, Tel. 20 21 55 69, www.gate116.de, Mo-Sa ab 11 Uhr, So ab 13 Uhr, U-Bhf. Rosenthaler Platz, Tram M8, Plätze: innen 35, außen 35

.HBC

Das frühere Haus Ungarn ist Galerie, Restaurant und Showroom in einem und zeigt alle WM-Spiele auf drei Videowänden. Die Partien werden bilingual kommentiert: auf Deutsch plus in einer der Sprachen eines spielenden Teams. Außerdem legen nach Abpfiff insgesamt 25 DJs aus den teilnehmenden Nationen auf. Der Eintritt ist frei, außer bei
Sonderveranstaltungen wie Konzerten. Am 17. und am 22. Juni ist französischer Abend mit French Football & Chansons. Im Erdgeschoß wartet ein Gummi-Fußballfeld (Karl-Liebknecht-Arena) auf konkurrierende Teams von vier bis fünf Personen. Anmelden kann man sich über die HBC Homepage. Zwei Bars und ein Grill auf der Terrasse versorgen die Gäste mit Braten und Getränken, und zum Finale wird ein Spanferkel geröstet.

Karl-Liebknecht-Straße 9, Tel. 24 34 29 20, www.hbc-berlin.de, Cafe und Bar Di- Sa 12-2 Uhr, Di-Sa 19-24 Uhr, Mittagstisch Di-Fr 12.30-15 Uhr, U+S-Bhf. Alexanderplatz, Plätze: innen 60, außen 30

Kiki Blofeld
Eine gute Mischung aus Fußball-Spannung und Entspannung im Grünen wird man auf diesem weitläufigen Gelände an der Spree erleben können. Alle WM-Spiele werden auf einer großen Leinwand unter freiem Himmel gezeigt. Eine zweite Leinwand steht im Bootshaus für parallel laufende Partien. Eine Stunde vor Anpfiff öffnen sich im Blofeld die Türen. Der Eintritt beträgt regulär einen Euro. Wenn die Großstädter gerade mal nicht ihre Lieblingsteams anfeuern, können sie sich am Sandstrand liegend oder an große Grashügel gelehnt die blasse Winterhaut bräunen, ein kühles Bier im Schatten der Bäume genießen oder Kicker spielen. Abends legen DJs Musik von Electro bis Funk auf.

Köpenicker Straße 48/49, www.kikiblofeld.de,
Mo-Fr ab 14 Uhr, Sa+So ab 12 Uhr (wetterabhängig) Küche ab 17 Uhr, bei Dauerregen geschlossen, U-Bhf. Heinrich-Heine-Straße, S-Bhf. Ostbahnhof, Bus 147, Bus N8, N65, Plätze: innen 300 , außen 2000

Oscar Wilde
In dem urigen Irish Pub Oscar Wilde werden alle Spiele der diesjährigen WM im Originalkommentar gezeigt. Erwartet wird englischsprachiges Publikum, darunter vor allem Anhänger der englischen Nationalelf. Hier können sie die Partien ihrer „Three Lions“ bei Bier und Whiskey genießen.

Friedrichstraße 112a, Tel. 282 81 66, www.oscar-wilde-irsh-pub.de, Mo-Do 12-2 Uhr, Fr+Sa 12-3 Uhr,
So 12-24 Uhr, U-Bhf. Oranienburger Tor, Bus N6, N84, Tram M1, M6, Plätze: innen 160

Rodeo Ressort
Eine große Leinwand, Wasser nebenan, viel Holz, Liegestühle und feines Essen bietet das Rodeo Ressort. Je nach Wetterlage kann man die WM-Spiele drinnen oder draußen gucken. Am Wochenende legen im angrenzenden Clubbereich verschiedene DJs auf.

Invalidenstraße 50/51, Tel. 0163-16 20 168,
www.ressort-berlin.de, Restaurant: tgl. ab 11 Uhr, Küche ab 12 Uhr open end, Abendkarte ab 18 Uhr, Club: Freitag und Samstag ab 23 Uhr, U+S-Bhf. Hauptbahnhof, außen 200 Terrasse, Dachterrasse 50

Rosengarten
Frischluftfreunde sind im Rosengarten genau richtig. Alle WM-Spiele werden open air gezeigt. Der Eintritt ist frei. Während man den Duft der blühenden Pflanzen genießt, kann man zu den Duellen länderspezifische Getränke zu sich nehmen und sich – hoffentlich! – von der Sonne kitzeln lassen.

Weinbergsweg, Tel. 44 32 88 00, www.rosengarten-berlin.de, U-Bhf. Rosenthaler Platz

Schmittz
Alle Spiele, alle Tore, zu sehen auf zwei Leinwänden im Prenzlauer Berg. Das Schmittz ist eine sportive Kneipe, und man sollte Lust und Laune und gerne auch ein schi-ckes Trikot mitbringen. Rund um die WM wird es diverse Specials geben, vom Fußballquiz bis zum passenden Cocktail. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Ein Kicker und Tischtennis
stehen bereit, und gegrillt wird auch. Das bunt gemischte Publikum findet sich gern spontan zu Fankreisen zusammen, und einige Argentinier, Spanier und Brasilianer vertreten regelmäßig ihre Teams.

Torstraße 90, Tel. 28 87 91 34, www.schmittz.de, tgl. ab 18.30 Uhr und zu WM Spielen ab 13 Uhr, U-Bhf. Rosenthaler Platz, Bus N8, Plätze: innen 60 , außen 30

Strandbar Mitte
Berlins erste Strandbar ist der richtige Ort für diejenigen Fußballfreunde, die keine Lust auf große Massenveranstaltungen haben. Über das gesamte Areal verteilt werden Fernsehapparate stehen, die dazu einladen, in kleinen Grüppchen den Spielen zu folgen.

Monbijoustraße, gegenüber dem Bode-Museum, www.strandbar-mitte.de,
www.amphitheater-berlin.de, April/Mai bis September tgl. ab 10 Uhr,
S-Bhf. Hackescher Markt, Oranienburger Straße, Bus N2, N5, N8, N65, Tram M1, M6, außen 400

Weltempfänger
Wie bereits zur letzten Fußball-WM werden vor dem Weltempfänger alle Spiele auf einer großen Leinwand gezeigt. Damals säumten mehrere hundert Menschen den Vorplatz und feuerten die deutsche Nationalelf euphorisch an. Wer in angenehmer Atmosphäre zusammen mit vielen anderen Fußballfans die WM nachverfolgen will und zum Bier gerne eine Bratwurst isst, hat mit dem Weltempfänger genau den richtigen Ort gefunden.

Anklamer Straße 27, Tel. 44 35 69 81, www.weltempfaenger-berlin.de,
tgl. 9-2 Uhr, Küche bis 24 Uhr, U-Bhf. Bernauer Straße, Bus N8, Tram M8, M10, 12, Plätze: innen 60, außen 70

 

PUBLIC VIEWING IN CHARLOTTENBURG/TIERGARTEN/SPANDAU 

PUBLIC VIEWING IN FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG + KÖPENICK + HELLERSDORF

PUBLIC VIEWING IN PRENZLAUER BERG+WEDDING+NEUKÖLLN 

Mehr Orte zum gemeinsam Fußballgucken stehen im Booklet in tip 13/2010

 

Alternativen für Fußballmuffel:

Für Leichtbekleidete: DIE SCHÖNSTEN FREIBÄDER

Für Cineasten: FREILUFTKINOS IN BERLIN

Für Musikfans: MUSIKFESTIVALS IN DEUTSCHLAND UND EUROPA

Für Genießer: FRÜHSTÜCKEN GEHEN

Für Familien: DIE SCHÖNSTEN ELTERN-KIND-CAFES, EMPFEHLENSWERTE EISDIELEN

 

Mehr über Cookies erfahren