• Stadtleben
  • Regen beschert Museen und Kinos großen Umsatz

Stadtleben

Regen beschert Museen und Kinos großen Umsatz

mikrokinoDas meist miese Sommerwetter treibt viele Menschen in Deutschland in Museen und Kinos. Manche Filmtheater und Ausstellungen hatten im Juli fast doppelt so viele Besucher wie sonst zu dieser Zeit. Das hat eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa ergeben. „Die Leute, die sonst ins Schwimmbad gehen, kommen jetzt ins Kino“, berichtet etwa Udo Klein vom Odeon-Apollo in Koblenz. Kalle Somnitz von den Düsseldorfer Filmkunstkinos freut sich über 50 Prozent mehr Zuschauer im Vergleich zum Juli 2010. „Sonst schreiben wir im Sommer rote Zahlen“, sagt er. „Aber nicht in diesem Jahr.“

Für Juli-Verhältnisse großes Interesse melden auch viele Museen: In das Naturkundemuseum in Münster kamen 20.000 Besucher – doppelt so viele wie im Vorjahr. Dem Bremer Überseemuseum bescherten die Regentage im Juli ein Besucherplus von 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. „Es war letztes Jahr im Juli eine Super-Hitze. Da waren die Museen leer“, erläutert Sprecherin Cerstin Wille. Der Direktor des Donauschwäbischen Zentralmuseums in Ulm, Christian Glass, meint dagegen: „Der mündige Besucher lässt sich das Interesse am Museum nicht vom Wetter vorschreiben.“

Mehr über Cookies erfahren