Stadtleben

Respect Gaymes im Jahn-Sportpark

Regenbogenflagge

Am Samstag, den 1. Juni, starten wieder die Respect Gaymes im Jahn-Sportpark – veranstaltet vom Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD). Unter dem Motto „Zeig Respekt für Lesben und Schwule!“ findet das Sport- und Kultur-Event für ein vorurteils- und diskriminierungsfreies Miteinander schon zum achten Mal statt.
Rund 700 Sportlerinnen und Sportler können sich beim Fußball- und Beachvolleyball-Turnier austoben. Jeder, der Lust hat, kann an Workshops teilnehmen, beim Breakdance Battle oder den anderen Wettkämpfen mitfiebern oder der Live-Musik lauschen. Erstmals wird es dieses Jahr ein Turnier in der Trendsportart Jugger geben. Ein weiterer Höhepunkt ist das VIP-Fußball-Turnier, bei dem Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und der lesbisch-schwulen Community gegeneinander antreten.
Anlässlich der Respect Gaymes werden schon am Donnerstag, 30. Mai, um 11.30 Uhr u.a. durch Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit und Jörg Steinert vom LSVD am U-Bahnhof Nollendorfplatz durch Hissen der Regenbogenfahne die Pride Weeks eingeläutet. Auch die Sängerin Jeanette Biedermann und ihre Band EWIG sind mit von der Partie. Während der Pride Weeks wird in Berlin traditionell die Regenbogenfahne an den Bezirksratshäusern gehisst. 2008 haben sich erstmals alle Berliner Bezirke beteiligt.

Text: Stefan Hochgesand

Foto: manwalk / pixelio.de

Hissen der Regenbogenfahne als Auftakt der Pride Weeks, Do 30. Mai, 11.30 Uhr, U-Bahnhof Nollendorfplatz, Ausgang Motzstraße

Respect Gaymes, Sa 1. Juni, 9.30 bis 20.00 Uhr, Jahn-Sportpark, Cantianstr. 24, 10437 Berlin
www.respect-gaymes.de

Mehr über Cookies erfahren