Stadtleben

Siegessäule fertig saniert

Die „Goldelse“ in Berlin ist wieder besucherfein. Am 20. Mai wird das Wahrzeichen der Hauptstadt im Tiergarten nach rund 15-monatiger Sanierung wiedereröffnet.

Siegessäule
Foto: Nikolia Schwerg

Dazu wird auch der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) erwartet, wie das Bezirksamt Mitte am Donnerstag mitteilte. Die Siegesgöttin bekam eine neue Haut aus hunderten Gold-Blättchen, ebenso Lorbeerkränze und Kanonenkugeln. Mehr als ein Kilogramm des edlen Metalls wurde aufgetragen. Auch Treppen, Tunnel, Umfassungsmauer und mehrere Bronzereliefs wurden rekonstruiert. Die neuen Tunnel-Fliesen wurden mit einem Graffitischutz versehen. Überwachungskameras sollen gegen Vandalismus helfen. Die Kosten hätten sich auf rund vier Millionen Euro summiert, sagte der Wirtschaftsstadtrat von Berlin-Mitte, Carsten Spallek (CDU). Die Mittel seien von Bund und Land und EU gekommen.

Quelle: dpa

Mehr über Cookies erfahren