Stadtleben

Silent Climate Parade 2013

KlimademoWas tut man nicht alles für eine nachhaltige Zukunft: tanzen z.B., aber leise! So bei der Silent Climate Parade am Samstag, dem 24. August, in Berlin. Zirka 1000 erwartete Teilnehmer werden ihre Hüften dann leise (mit Funkkopfhörern) und emissionsfrei über den Kurfürstendamm schwingen, um damit auf die noch immer ungelösten Probleme des Klimawandels aufmerksam zu machen. Und das geschieht nicht von ungefähr kurz vor der bevorstehenden Bundestagswahl.

Ihre Anliegen von der Energiewende bis zum Senkung der CO2-Emissionen bringen die Teilnehmer durch mitgebrachte Transparente und Banner zum Ausdruck. Laut werden wollen die Veranstalter nicht nur wegen der Lärmemissionen, sondern weil das Motto der Silent Climate Parade: „Gesellschaft verändern soll Spaß machen!“ heißt. Gesellschaftliches Engagement soll also nicht Verpflichtung, sondern Vergnügen sein. Für eher unpolitische Menschen mag das ein Anreiz sein, mal in die Pushen zu kommen. Vielleicht helfen dabei aber auch Madmotormiquel, Egokind, Viperfo, Clear Void aka Blenn&Gleich, A3000 und Powel, die als DJs gebucht worden sind.
Gestandene Umwelt-Organisationen wie Greenpeace oder BUND werden natürlich auch vorort sein.

Silent Climate Parade 2013
Sa, 24.8., 12 Uhr
ab Wittenbergplatz (10789 Berlin) mit Kopfhörerausgabe und DJ-Programm auf dem
14 Uhr Beginn der Parade
17 Uhr Abschlusskundgebung

www.climateparade.de/

 

Startseite Kultur und Freizeit

 

Mehr über Cookies erfahren