• Stadtleben
  • Silvester in Berlin: Was erlaubt ist und was nicht

Jahreswechsel

Silvester in Berlin: Was erlaubt ist und was nicht

Weihnachten ist überstanden, machen wir uns an den Jahreswechsel – der 2020 natürlich auch in anderer Form als sonst stattfindet. Denn obwohl in Berlin inzwischen geimpft wird: Corona ist noch lange nicht besiegt, entsprechend strikt sind die Verordnungen des Senats weiterhin.

Als wir Neujahr 2020 auf die Straße liefen, wusste keiner, was kommt. Silvester 2020 in Berlin wird nun eher die Sparnummer. Foto: Imago Images/Markus Schwarz

Grundsätzlich gelten die beschlossenen Regeln weiter: Wer sein Weihnachtsgeld vershoppen will, muss dies online, in Supermärkten, Apotheken oder Buchgeschäften tun. Und wer sich eine neue Frisur zum Jahreswechsel gönnen will, sollte schon mal üben: Die Salons bleiben dicht.

Silvester in Berlin 2020: Wie viele Menschen darf ich treffen?

Nur weil Silvester ist, macht der Berliner Senat tatsächlich nicht auf heile Welt. Weiterhin sollen die Menschen Kontakte vermeiden, die aktuellen Regelungen gelten. Die Gebote des Senats (und der Vernunft):

  • Private Zusammenkünfte sind weiterhin nur mit höchstens fünf Personen aus maximal zwei Haushalten gestattet.
  • Kinder bis zu 14 Jahren werden dabei allerdings nicht mit einberechnet.
  • Allerdings sollten die Kinder, das gebietet die Logik, aus den Haushalten der sich treffenden Menschen kommen. Das steht zwar so nicht in der Verordnung, ist aber Kategorie gesunder Menschenverstand.
  • Nochmal Logik: Den ganzen Tag von einer WG zur nächsten zu ziehen bedeutet zwar, dass ihr theoretisch immer nur mit einem Haushalt zusammen seid. Dass eine Party-Safari aber auch nicht Sinn der Sache ist, dürfte einleuchten.

Darf ich in Berlin Feuerwerk abbrennen?

Feuerwerk ist in Berlin nicht pauschal verboten. Vielleicht wäre dies aber doch sinnvoller gewesen als einen Katalog von zig Ecken und Kreuzungen zu veröffentlichen, in denen es dann doch nicht erwünscht ist. Denn mal ehrlich: Wer an der einen Ecke nicht Krieg spielen darf, 200 Meter weiter aber schon, der verzieht sich eben dahin.

Ein bisschen wirkt das wie ein Aufruf zum Katz- und Mausspiel. Wobei der Senat ja eigentlich auch in der generellen Verordnung festgeschrieben hat, dass die Wohnung nicht ohne triftigen Grund verlassen werden soll – und auf seiner Homepage auch betont, dass Feuerwerk eben nicht dazugehört. Was theoretisch Feuerwerk verbietet, praktisch aber alles etwas absurd erscheinen lässt. Vielleicht, um vorherige Rechtsstreitereien zu vermeiden, die ein konkretes Verbot verursachen könnte?

Offiziell verkauft wird Feuerwerk 2020 ohnehin nicht. Also sollte es trotzdem halbwegs ruhig werden.

Wo ist das Abbrennen von Feuerwerk in Berlin verboten?

Sollte am Neujahrsmorgen 2021 eigentlich eher die Ausnahme sein: Feuerwerk wird nicht verkauft, ist kein triftiger Grund, das Haus zu verlassen. Foto: Imago Images/Markus Schwarz

Ihr habt wundersamerweise doch was zum Verböllern? Und das ganze ist für euch ein triftiger Grund, das Haus zu verlassen? Nun gut, hier aber ist Feuerwerk so oder so verboten:

1. Bereich Alte Frankfurter Allee/Siegfriedstraße/Bahnhof Lichtenberg, begrenzt durch
– Siegfriedstrasse 212
– die Kreuzung Frankfurter Allee/Gudrunstrasse
– Frankfurter Allee 233

2. Bereich Altstadt Köpenick, begrenzt durch
– Lange Brücke
– Dammbrücke
– Katzengrabensteg
– Amtsstraße
– Müggelheimer Straße

3. Bereich Altstadt Spandau, begrenzt durch
– Am Juliusturm
– die Havel
– Stabholzgarten
– Altstädter Ring

4. Bereich Annemirl-Bauer-Platz, begrenzt durch
– die Kreuzung Sonntagstraße/Lenbachstraße
– die Kreuzung Neue Bahnhofstraße/Simplonstraße
– den S- und Regionalbahnbahnhof Ostkreuz
– die Kreuzung Lehnbachstraße/Revaler Straße
– die Kreuzung Lehnbachstraße/Simplonstraße

5. Bereich Bahnhofstraße/S-Bahnhof Köpenick, begrenzt durch
– die Kreuzung Mahlsdorfer Straße/ Am Bahndamm
– Borgmannstraße
– Puchanstraße
– die Kreuzung Bahnhofstraße/ Annenallee
– Hämmerlingstraße

6. Bereich Brandenburger Tor/ Tiergarten, begrenzt durch
– Scheidemannstraße
– Ebertstraße
– Lennéstraße
– Tiergartenstraße
– Hofjägerallee
– Großer Stern
– Spreeweg
– John-Foster-Dulles-Allee

7. Bereich Breitscheidplatz, begrenzt durch
– Budapester Straße
– Europa-Center
– Tauentzienstraße
– Kurfürstendamm
– Geschäftsgebäude Kurfürstendamm 11
– Kantstraße

8. Bereich Drachenfliegerberg (Kleiner Teufelsberg), begrenzt durch
– die Kreuzung Tannenbergallee/Heerstraße
– Teufelsseechaussee
– den Grunewald

9. Bereich Falkenhagener Feld, begrenzt durch
– Radelandstraße
– Hohenzollernring
– die Bahntrasse der Deutschen Bahn AG
– Wolfshorst
– Reckeweg
– die Landesgrenze Berlin/Brandenburg

10. Bereich Frankfurter Tor, begrenzt durch
– Petersburger Straße 2/4
– Frankfurter Allee 1/2
– Warschauer Straße 7/8
– Karl-Marx-Allee 140/143

11. Bereich Gesundbrunnen, begrenzt durch
– Badstraße 6
– die Kreuzung Badstraße/ Brunnenstraße
– Behmstraße 28
– Swinemünder Brücke
– Hanne-Sobeck-Platz
– Brunnenstraße105

12. Bereich Heerstraße Nord, begrenzt durch
– Cosmarweg
– Maulbeerallee
– Blasewitzer Ring
– Kleingartenanlage Hasenheide
– Meydenbauerweg
– Meesterweg
– Feldgebiet Aufstall

13. Bereich Hermannplatz, begrenzt durch
– die Kreuzung Urbanstraße/Sonnenallee
– die Kreuzung Hasenheide/Karl-Marx-Straße

14. Bereich Hermannstraße, begrenzt durch
– die Kreuzung Hermannstraße/ Allerstraße
– die Kreuzung Hermannstraße/Siegfriedstraße

15. Bereich Huttenkiez, begrenzt durch
– Rostocker Straße 13/41
– Beusselstraße 27/61 bis 12/78
– Turmstraße 58/63
– die Kreuzung Huttenstraße/ Rostocker Straße

16. Bereich Johannisthaler Chaussee/Fritz-Erler-Allee (Gropiusstadt), begrenzt durch
– Fritz-Erler-Allee 50/53
– die Kreuzung Fritz-Erler-Allee/Lipschitzallee
– die Kreuzung Lipschitzallee/Kölner Damm
– die Kreuzung Kölner Damm/ Johannisthaler Chaussee
– Johannisthaler Chaussee 263

17. Bereich Justizvollzugsanstalt Moabit, begrenzt durch
– die Kreuzung Turmstraße/Rathenower Straße
– die Kreuzung Rathenower Straße/Alt-Moabit
– die Kreuzung Thomasiusstraße/Alt-Moabit

18. Bereich Karl-Marx-Straße, begrenzt durch
– Hermannplatz
– U-Bahnhof Neukölln

19. Bereich KottbusserTor/ Kottbusser Damm, begrenzt durch
– die Kreuzung Kottbusser Tor/Adalbertstraße
– die Kreuzung Kottbusser Tor/Skalitzer Straße
– die Kreuzung Kottbusser Tor/Reichenbergerstraße
– die Kreuzung Kottbusser Damm/Hermannplatz/Urbanstraße/ Sonnenallee
– Hohenstaufenplatz

20. Bereich Leopoldplatz, begrenzt durch
– Maxstraße
– Schulstraße
– Müllerstraße
– Nazarethkirchstraße

21. Bereich Lichtenberger Brücke, begrenzt durch
– Frankfurter Allee 248/gegenüber bis 263/266

22. Bereich Märkisches Viertel, begrenzt durch
– Calauer Straße
– die Kreuzung Calauer Straße/ Senftenberger Ring
– Senftenberger Ring
– Uhlandstraße
– Wilhelmsruher Damm
– die Kreuzung Wilhelmsruher Damm/ Finsterwalder Straße
– Finsterwalder Straße
– die Kreuzung Finsterwalder Straße/ Clauer Straße

23. Bereich Mauerpark, begrenzt durch
– Gleimstraße
– Gleimtunnel
– Am Falkplatz
– Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark
– Eberswalder Straße
– Wolliner Straße
– Graunstraße

24. Bereich Mehrower Allee (Marzahn Nord), begrenzt durch
– die Kreuzung Mehrower Allee/Blumberger Damm
– die Kreuzung Mehrower Allee/Märkische Allee

25. Bereich Modersohnbrücke, begrenzt durch
– die Kreuzung Modersohnstraße/Revaler Straße
– Modersohnstraße 33/34

26. Bereich Monbijoupark/James-Simon-Park, begrenzt durch
– Oranienburger Straße
– Kleine Präsidentenstraße
– die Spree
– Monbijoustraße

27. Bereich Oranienplatz/Oranienstraße, begrenzt durch
– die Kreuzung Moritzplatz/Prinzenstraße
– die Kreuzungen Oranienstraße/Dresdener Straße
– die Kreuzung Oranienplatz/Legiendamm
– die Kreuzung Oranienplatz/Leuschnerdamm
– die Kreuzung Oranienplatz/Naunynstraße
– die Kreuzung Oranienstraße/Skalitzer Straße
– die Kreuzung Oranienplatz/Erkelenzdamm
– die Kreuzung Oranienplatz/Segitzdamm

28. Bereich Potsdamer Platz, begrenzt durch
– die Kreuzung Ebertstraße/Voßstraße
– die Kreuzung Bellevuestraße/Auguste-Hauschner-Straße
– die Kreuzung Leipziger Straße/Leipziger Platz
– die Kreuzung Ebertstraße/Alte Potsdamer Straße
– die Kreuzung Potsdamer Straße/Varian-Fry-Straße

29. Bereich Potsdamer Straße/Kurfürstenstraße, begrenzt durch
– Potsdamer Straße 105/116 bis 117/130
– Kurfürstenstraße 26/155 bis 33/149

30. Bereich Potsdamer Straße/Lützowstraße, begrenzt durch
– Potsdamer Straße 65/80 bis 79/92
– Lützowstraße 20/95 bis 25/88

31. Bereich Potsdamer Straße/Pohlstraße, begrenzt durch
– Potsdamer Straße 93/102 bis 105/116
– Pohlstraße 46/53 bis 62/75

32. Bereich RAW-Gelände, begrenzt durch
– Revaler Straße
– Modersohnstraße
– Bahngelände der Deutschen Bahn AG
– Warschauer Straße

33. Bereich Reinickendorfer Straße 84 (Maxhöfe), begrenzt durch
– Reinickendorfer Straße 79 bis 87
– den öffentlich zugänglichen Hof der Häuser Reinickendorfer Straße 82 bis 87

34. Bereich Roederplatz, begrenzt durch
– Weißenseer Weg
– Herzbergstraße
– Möllendorfstraße
– Paul-Junius-Straße

35. Bereich Rosenthaler Platz, begrenzt durch
– Weinbergsweg 2/27
– Torstraße 118/119 bis 131/132
– Rosenthaler Straße 1/72A bis 2/196

36. Bereich der Skateranlage Falkenberger Chaussee/Vincent-van-Gogh-Straße, begrenzt durch
– Falkenberger Chaussee
– Vincent-van-Gogh-Straße
– Warnitzer Straße

37. Bereich Simon-Dach-Kiez, begrenzt durch
– Grünberger Straße
– die Kreuzung Modersohnstraße/Gärtnerstraße
– Revaler Straße
– Warschauer Straße

38. Bereich Sonnenallee, begrenzt durch
– Hermannplatz
– Treptower Straße

39. Bereich Spandauer Neustadt, begrenzt durch
– Hohenzollernring
– Falkenseer Damm
– die Havel

40. Bereich Sparrplatz, begrenzt durch
– Sprengelstraße
– Sparrstraße
– Lynarstraße

41. Bereich Thermometersiedlung, begrenzt durch
– Celsiusstraße
– die Kreuzung Celsiusstraße/Fahrenheitstraße
– die Kreuzungen Réaumurstraße/Celsiusstraße
– die Kleingartenanlage Celsiusstraße

42. Bereich Traveplatz, begrenzt durch
– Travestraße
– Jessnerstraße,
– Oderstraße,
– Weichselstraße,

43. Bereich Treptower Park, begrenzt durch
– die Spree
– die Kreuzung Alt Treptow/Bulgarische Straße
– Bulgarische Straße
– Am Treptower Park
– Elsenstraße

44. Bereich U-Bahnhof Eberswalder Straße, begrenzt durch
– die Einmündung Schönhauser Allee/Topsstraße
– Pappelalllee 5A/88
– die Kreuzung Danziger Straße/ Knaackstraße/Lychener Straße
– die Einmündung Schönhauser Allee/Kastanienallee
– Kastanienallee 9/100
– Eberswalder Straße 19/31

45. Bereich U-Bahnhof Nauener Platz, begrenzt durch
– die Kreuzung Reinickendorfer Straße/Liebenwalder Straße
– Schulstraße 40/103 bis 41/ gegenüber
– Reinickendorfer Straße 52/74

46. Bereich U-Bahnhof Seestraße, begrenzt durch
– Müllerstraße 135/ gegenüber bis 40B/138
– Seestraße 43/95 bis 46/93A

47. Bereich Volkspark am Weinbergsweg, begrenzt durch
– Veteranenstraße
– Brunnenstraße
– Weinbergsweg
– Fehrbelliner Straße

48. Bereich Warschauer Brücke, begrenzt durch
– die Einmündung Helsingsforser Straße/Warschauer Straße
– den U-Bahnhof Warschauer Straße

49. Bereich Warschauer Straße, begrenzt durch
– die Einmündung Helsingsforser Straße/Warschauer Straße
– die Kreuzung Warschauer Straße/Revaler Straße
– den U-Bahnhof Frankfurter Tor

50. Bereich Wasserstadtbrücken, begrenzt durch
– Rauchstraße
– Daumstraße
– Pohleseestraße
– Hugo-Cassirer-Straße

51. Bereich Weitlingstraße, begrenzt durch
– Frankfurter Allee
– Lückstraße

52. Bereich Werner-Düttmann-Siedlung, begrenzt durch
– Urbanstraße
– Jahnstraße
– Hasenheide
– Graefestraße

53. Bereich Wismarplatz, begrenzt durch
– Weserstraße
– Gryphiusstraße
– die Kreuzung Wismarplatz/Boxhagener Straße
– die Kreuzung Wismarplatz/Grünberger Straße

54. Bereich Wrangelkiez/ Görlitzer Park, begrenzt durch
– Skalitzer Straße
– May-Ayim-Ufer
– Am Oberbaum
– Schlesische Straße
– Vor dem Schlesischen Tor
– Cuvrystraße
– Görlitzer Ufer
– Görlitzer Straße
– Wiener Straße

Ebenso verboten ist das Abrennen von Feuerwerk und anderer Pyrotechnik in denen bereits im letzten Jahr ausgewiesenen Pyrotechnikverbotszonen auf dem Alexanderplatz und im Steinmetzkiez/Pallasstraße.

Darf ich öffentlich Alkohol trinken?

Für Trinkfreudige gibt es auch noch ein paar Einschränkungen: Öffentlich darf kein Alkohol konsumiert werden. Und wer Zuhause saufen will, sollte sich vorbereiten – oder lange durchhalten: Zwischen 14 Uhr an Silvester und sechs Uhr an Neujahr ist sogar der Verkauf untersagt.

Kann ich als Tourist in Berlin Silvester feiern?

Wenig überraschend: Versammlungen sind verboten. Verwandte, die in Berlin lebende Menschen besuchen, dürfen in Hotels übernachten, touristische Übernachtungen sind nicht erlaubt.

Gibt es denn eine Party am Brandenburger Tor?

Silvester am Brandenburger Tor: 2020 ohne Publikum. Foto: Imago Images/Andreas Gora

Ja, aber ohne Publikum und somit nur fürs Fernsehen. Entsprechend braucht auch keiner hinlaufen. Auch hinterm Tor mit Freunden rumgammeln ist wegen des Versammlungsverbots keine Option.

Mehr zum Thema

Welche Geschäfte in Berlin noch öffnen dürfen, lest ihr hier. Das große Impfen hat in Berlin begonnen – alle Infos zu Stellen und Reihenfolge. Wer sich schnell testen lassen will, kann dies an diesen Orten tun. Warum das Hickhack um das Silvesterböllern einfach nur genervt hat – ein Kommentar. Und wer keine Lust hat, zuhause zu kochen, kann sich ein Silvester-Menü kommen lassen.