Stadtbad-Wiedereröffnung

Das Stadtbad Oderberger ist wieder da!

Das schlägt richtig Wellen: Nach 30 Jahren auf dem Trockenen kann man im Stadtbad Oderberger in Prenzlauer Berg wieder baden gehen

Stadtbad Oderberger Straße
Stadtbad Oderberger Straße

Nach 30 Jahren ist es endlich soweit – im Stadtbad Oderberger darf ab 17. Oktober wieder geschwommen werden. Nach jahrelanger Sanierung dieser geschichtsträchtigen Gemäuer hat das dazugehörige Hotel bereits im ­Januar seine Tore geöffnet. Jetzt wird auch die ehemalige „Volksbadeanstalt“ der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Man fühlt sich direkt ins 19. Jahrhundert zurückversetzt, wenn man im 20 Meter langen Schwimmbecken seine Bahnen zieht. Die Architektur – hohes Gewölbe und Arkadengänge – erinnert stark an eine Kathedrale aus der Neorenaissance. Angeschlossen an den historischen Pool, der mit 1,45 Metern nicht gerade tief ist, gibt es einen Spa-Bereich mit Sauna und Sonnenliegen zum gemütlichen Entspannen. Da die Räumlichkeiten weiterhin als Eventlocation erhalten bleiben, wird das Bad nur an fünf Tagen pro Woche geöffnet sein. Aber nicht unbedingt immer denselben fünf Tagen der Woche. Also besser vorher auf die Webseite gucken.

Hotel Stadtbad Oderberger Oderberger Str. 57, Prenzlauer Berg, ab 17.10., Mo-Fr 10-22 Uhr, Sa+So 13-22 Uhr (Öffnungszeiten bis 30.10., danach www.hotel-oderberger.berlin checken), 6 € für zwei Std. (Kinder 4 €), 19 € inkl. Sauna

Mehr über Cookies erfahren