Stadtleben

Stadthonig-Fest im Prinzessinnengarten

In Berlin gibt es rund 800 Imker und Imkerinnen. Zusätzlich kommen während der Lindenblüte Bienenstöcke aus ganz Deutschland in die Hauptstadt. Die Vielfalt an Bäumen und Blüten und unterschiedliche
Vegetationsphasen machen Berlin zu einem Paradies für Bienen.

In den Vorträgen des mittlerweile 3. Stadthonig-Festes steht diesmal die „wesensgemäße Bienenhaltung“ im Mittelpunkt. Diese stellt nicht den Ertrag ins Zentrum der Imkerei, sondern legt Wert auf eine artgemäße Haltung der Biene als eines der wichtigsten Nutztiere. Neben dem inzwischen EU-weit erfolgten Verbot bestimmter Pflanzengifte in der Landwirtschaft leistet die wesensgemäße Haltung einen wichtigen Beitrag gegen das Bienensterben. Führungen zu Bienenvölkern und im Garten sowie Vorträge vermitteln Informationen zum Imkern in der Stadt. Für Kinder gibt es wieder einen Malwettbewerb, dieses Mal unter dem Motto „Wie die Bienen wohnen“.

Stadthonig-Fest im Prinzessinnengarten, 20 Juli, 11-17 Uhr, weitere Infos unter www.slowfood-berlin.de

Foto: Esther Suave

Mehr über Cookies erfahren