• Stadtleben
  • Tagung: „Gold for equal Rights“ im Roten Rathaus

Stadtleben

Tagung: „Gold for equal Rights“ im Roten Rathaus

mago60417546hBundespräsident Joachim Gauck reist zu den Olympischen Spielen in Sotschi nicht an. Guido Westerwelle würde gerne – mit seinem Mann. Derweil werden in Russland Organisationen wegen „ausländischen Agenten­tums“ angeklagt, wenn sie sich für Lesben, ­Schwule, Bisexuelle und Transgender (LGBT) starkmachen. Solche Organisationen sind jetzt nach Berlin zur Tagung „Gold for Equal Rights“ eingeladen, bei der die LGBT-AktivistInnen aus Russland dann auch den Ton angeben sollen. Anmelden können sich auf der Website Menschen aus Politik, Wirtschaft, NGOs, aber auch alle Interessierten.

„Der emotionale Support ist für die Organisationen in Russland enorm wichtig, da die Stimmung in der russischen Gesellschaft so stark polarisiert ist“, sagt Stephan Jäkel, einer der Organisatoren von der Berliner Schwulen­beratung. Der Blick soll aber auch auf Fremdenhass im allerweitesten Sinne überall in Europa geworfen werden. Nachts darf dann getanzt werden: Im Südblock steigt eine große ­
Party zugunsten russischer LGBT-­Organisationen.

Text: Stefan Hochgesand

Foto: imago stock&people

Gold for equal Rights Tagung 1.2., 9–20.30 Uhr, Rotes Rathaus, Jüdenstraße 1, Mitte; Party 22 Uhr, Südblock, Admiralstraße 1-2, Kreuzberg, www.gold-for-equal-rights.de

Mehr über Cookies erfahren