Stadtleben

TEDx in der Station Berlin

tedxberlinBereits zum dritten Mal findet am 21. November die TEDxBerlin statt. Auf dem Symposium treffen sich Kreative zum Gedankenaustausch aus den verschiedensten Bereichen: Medien, Wirtschaft, Politik, Kunst und Design. Das Ziel: ausgefallene Ideen vorzustellen und kreative Denker zusammenzubringen.

TEDx ist ein Teil der weltweit stattfindenden TED-Konferenzreihe, auf der eine exklusive Gruppe von rund 1.000 Fachleuten der unterschiedlichsten Gebiete ihre Ideen austauscht. Der frühere US-Präsident Bill Clinton leistete beispielsweise 2007 einen Beitrag.

Interessierte können sich bei der Veranstaltung in der Station Berlin nicht nur Anregungen von den zahlreichen Rednern holen, sondern auch Lizenzen und Know-How erwerben, um eigene, unabhängige TED-artige Veranstaltungen zu organisieren und durchzuführen. Die Veranstalter richten sich dabei beispielsweise an Schulen, Geschäfte, Bibliotheken, und an Gemeinschaften oder Gruppen aller Art.

Beim letztjährigen TEDxBerlin im Radialsystem V sprachen Gastredner wie die US-amerikanische Politologin und Anthropologin Janine Wedel von der George Mason University oder die Künstlerin und Architektin Maha Alusi, die mit ihrer eigenen Firma vergängliche Kunst, z.B. aus Wachs, entwirft und produziert. Auch in diesem Jahr werden zahlreiche Fachleute aus Politik, Kunst und allen kreativen Bereich an das Mikrofon treten. Diesjähriges Thema: High Energie.

TEDxBerlin Station Berlin, 21. November, 10 bis 19 Uhr, Tickets und weitere Infos unter www.tedxberlin.de

Foto: Promo

Mehr über Cookies erfahren