Stadtleben

Teil 3: Picknick in Berlin

thielpark_c_esther_suave_hipiThielpark am Schwarzen Grund
Verwunschene Waldwege und kleine Teiche durchziehen den Thielpark in Dahlem. Dieser Park in der Nähe der Freien Universität ist ideal für romantische Dates oder un­gestörte Nachmittage mit der besten Freundin. Hier trifft man Anwohner bei der Hunde-Runde und vereinzelte Studenten, die sich zum Repetitorium auf die Parkbänke zurückgezogen haben. Am Ufer des Thielparkteichs lässt es sich unter Trauerweiden auf der Picknickdecke wun­derbar entspannen.  Marie Wellmann

Drumherum Idyllisches Dahlemer Kleinod – kein Ort für Park-Partys.
Boden Gleichmäßiger Grasbewuchs. Teilweise abschüssig.
Toiletten Keine.
Müll Mülleimer vorhanden.
Getränke Am U-Bhf. Thielplatz gibt es einen Kiosk.
Ungeziefer Abends am Ufer des Teiches durchschnittlich viele Mücken und Ähnliches.
Anfahrt Mit dem Auto bis zur Gelfertstraße, U-Bhf. Thielplatz.

_esther_suave_hipi.jpgWiese auf dem Helmholtzplatz
Auf dem zentralen Platz des Helmholtzkiezes ist eine kleine Picknickpause eine schöne Idee. Es blüht und zwitschert. Es kreischen Kinder und motzen die Alten. Wer sonnenhungrig sein Frühstück lieber vor dem Haus zu sich nehmen möchte, kann hier spontan dinieren. Zugegeben, es ist kein echter Rückzugsort, aber von der Wiese aus kann man das Kiezleben bestens beobachten. Die höher gelegene Wiese ist dank einiger Büsche von der Straße getrennt. Ein Schattenplatz unter Bäumen lässt sich immer finden. Wenn der eigene Kühlschrank nicht genügend Picknickfutter bietet – rund um den „Helmi“ gibt es genug Einkaufsmöglichkeiten. Im Kiezkind, direkt hinter der Wiese, gibt es Gerichte für Groß und Klein. Cecilie Blank

Drumherum Straßen und der große Kinderspielplatz.
Boden Butterblumenwiese, eine Decke ist angebracht.
Toiletten In den umliegenden Cafйs.
Müll Obwohl es einige Mülleimer gibt, werden die Reste gern mal liegengelassen.
Getränke Gibt es in den Läden gegenüber oder im Cafй.
Ungeziefer Ein paar Insekten.
Anfahrt Die Straßenbahn in der Pappelallee.

_esther_suave_hipi.jpgTiergarten
Der Park der Hauptstadt! Nackte, filmreife Jogger, flanierende Boheme, Fahrradfahrer, Tai-Chi-Beweger – hier trifft man alles und jeden. Sogar Bundeskanzlerin Merkel marschiert schon mal stramm durch den Park. Nun ist das Grillen aus Kostengründen verboten – doch das verlassene Areal taugt wenig für Liegefreuden. Sonst kann man aber überall seine Decke ausbreiten – bis auf ein paar wenige geschützte Wiesen. Doch wer ernsthaft daran interessiert ist, einen idyllischen Nachmittag zu verbringen, ist auf der Halbinsel hinter dem Cafй am Neuen See richtig. Wer in Sachen Romantik ganz vorne sein will, kann sich dort ein Ruderboot mieten und mit Sack und Pack zum Wiesenufer rudern. Annika Zieske 

Drumherum Mitten im Stadtzentrum – durch seine Weitläufigkeit bekommt man wenig vom Straßenlärm mit.
Boden Unterschiedlicher Grasbewuchs.
Weitestgehend ebenmäßig, doch teilweise feucht.
Toiletten Es gibt eine öffentliche Toilette hinter dem Cafй am Neuen See.
Müll Mülleimer reichlich vorhanden, nur die Krähen und Füchse räumen sie über Nacht immer wieder aus.
Getränke Am Eingang Straße 17. des Juni gibt es einen Kiosk. Oder eben via Ruderboot zum Biergarten.
Ungeziefer Durch Wassernähe üblicher Flugverkehr gegen Abend.
Anfahrt Unkompliziert – mit dem Auto bis zum Parkplatz am Cafй am Neuen See, S-Bhf. Tiergarten.

_esther_suave_hipi.jpgPICKNICKKÖRBE

Mittelmeer – In dem Feinkostgeschäft kann man sich seinen Picknickkorb mit mediterranen Spezialitäten befüllen lassen. Man kauft nur die Waren. Der Korb wird gegen ein Pfand von 50 Euro verliehen. Abholen muss man den gefüllten Picknickkorb selbst. Proviant Wühlischstraße 39A, Friedrichshain, Tel. 29 00 11 74, www.proviant-berlin.de; Preise: 5 bis 50 Ђ

Zweisamkeit – Zwei Standardvarianten an Picknickkörben bietet das Tomasa an. In der ersten Korb-Version befinden sich eine Flasche Wein oder Prosecco, zwei belegte Baguettes und frische Früchte in Joghurt. In der zweiten Version sind es Kalbsschnitzel mit Kartoffel- oder Gurkensalat, frische Erdbeeren mit Mascarpone sowie Wein oder Prosecco. Die Gestaltungs­möglichkeiten der Picknickkörbe sind damit nicht erschöpft. Man kann sich auch alles andere von der Tageskarte in den Korb packen lassen. Die Bestellung ist spontan möglich. Für den Korbverleih muss ein Pfand hinterlegt werden. Tomasa Villa Kreuzberg Kreuzbergstraße 62, Kreuzberg, Tel. 81 00 98 85, www.tomasa.de; Preise: ab 25 bis 45 Ђ

Jederzeit – Während der Öffnungszeiten kann man in dem Restaurant Vitruv seinen Picknickkorb bestellen und nach ca. zwei Stunden abholen. Also einfach vom Wetter inspirieren lassen und ins Grüne starten. Die Picknickkörbe beinhalten alles, was es für eine gelungene Brotzeit im Freien benötigt, inklusive süßem Nachtisch, Sekt oder auf Wunsch auch Wein. Vitruv im Leonardo Hotel Otto-Braun-Straße 30, Mitte, Tel. 755 43 09 00, www.leonardo-hotels.com; Preise: ab 25 bis 45 Ђ

1 | 2 | 3 | zurück 

Mehr über Cookies erfahren