Stadtleben

Tresor-Chef vor Gericht

tresor_barDimitri Hegemann, der Chef des bekannten Techno-Clubs Tresor, muss sich wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung vor dem Amtsgericht verantworten. Hegemann soll zusammen mit zwei Geschäftspartnern Steuern verkürzt und Löhne „schwarz“ gezahlt haben. Der Club-Chef bestreitet die Vorwürfe.

Im Prozess geht es um die Leitung des Weltrestaurants Markthalle in Kreuzberg. Für die Jahre 2000 bis 2004 seien gegenüber dem Finanzamt unrichtige Angaben gemacht worden, so der Ankläger. Umsätze und Gewinne hätten nicht den Tatsachen entsprochen. Unterm Strich geht der Ankläger von mehr als 200.000 Euro aus, die Hegemann und seine damaligen Partner hinterzogen haben sollen. Die Verteidigung gibt sich bedeckt, lässt aber durchblicken, dass Hegemann lediglich als stiller Gesellschafter beteiligt gewesen sei und sich um den Geschäftsbetrieb nicht gekümmert habe. Die Markthalle sei für ihn nur eine von vielen Unternehmungen gewesen.

Zunächst war lediglich ein Prozesstag vorgesehen, nun sind allerdings noch weitere Termine nötig.

Mehr über Cookies erfahren