Stadtleben

Umsonstladen in der Box

Give-Box-MitteDarin aufgebaut: ein Regal, eine Kleiderstange und, zur Verschönerung, Lampions und Blumen. Im Regal liegen Bücher und Kleingegenstände. An der Kleiderstange hängen Bügel mit Jacken, Hosen oder Blusen. Wer will, so steht auf einem rechts angebrachten Zettel, kann nicht mehr benötigte Gegenstände oder Kleidung in die sogenannte „Give Box“ einsortieren und bis zu zwei Wochen warten, ob sie einen Abnehmer finden, der dies oder das kostenlos mitnehmen will. Bleiben die Dinge über diesen Zeitraum liegen, sollen sie vom ursprünglichen Eigentümer wieder mitgenommen werden: Die „Give Box“ soll kein Müllabladeplatz sein, haben ihre Macher bestimmt. Wer die Leute hinter der spendablen Box genau sind, wird nicht klar – man möchte anonym bleiben. Die Idee der „Give Box“ entspricht dem Konzept von Umsonstläden, die es in der alternativen Szene seit vielen Jahren gibt und die auch Boxen im Freien hervorgebracht haben. Auch an anderen Orten wurden übrigens inzwischen „Give Boxes“ aufgebaut.

Text: mbn

Foto: Susan Schiedlofsky

Give Box neben Steinstraße 37, Mitte,  Infos unter www.facebook.com/Givebox

Mehr über Cookies erfahren