• Stadtleben
  • Vampire und andere Blutsauger – Theatertreffen der Jugend 2017

Festival

Vampire und andere Blutsauger – Theatertreffen der Jugend 2017

Das Theatertreffen ist vorbei, es lebe das Theatertreffen! Auch das Theatertreffen der Jugend geht ran an die ganz großen Themen der Zeit

ute langkafel

Junge Menschen nehmen die Erschütterungen der Welt oft sensibler wahr und manchmal auch präziser. Weil sie (noch) nicht so abgestumpft sind; sich mit der Welt (noch) nicht so wohlfeil arrangiert haben. Der naive Blick, der das „Das war schon immer so“ infragestellt, ist das progressive Element. Das, was den Konserv(ativ)en entgegenzustellen wäre.  114 Jugendproduktionen aus ganz Deutschland hat die TTJ-Jury gesichtet und daraus acht bemerkenswerte ausgewählt. Zwei aus Berlin: In „Stören“ vom Maxim Gorki Theater (s. Foto) geht’s um Geschlechterbilder. Und die Polit-Satire „Sesperado – Revolution of Color“ von der Akademie der Autodidakten am Ballhaus Naunynstraße ruft zur Revolution gegen den von Rassismus geprägten Alltag im Wedding auf. Die Theatergruppe Wunderbar des Stadttheater Minden setzt sich fast ausschließlich aus geflüchteten Jugendlichen zusammen. Weitere Stücke verhandeln Trump, die AfD und andere Blutsauger – etwa in der „Twilight“-Satire „Twailait“, die Hollywoodklischees zerbricht. Lass’ uns lieber im Theater treffen!

Haus der Berliner Festspiele Schaperstr. 24, Wilmersdorf, 2.-9.6., AK 8, erm. 5 €

Mehr über Cookies erfahren