• Stadtleben
  • VerkanntenVerlag gibt „Ein Haus in Neukölln“ heraus

Stadtleben

VerkanntenVerlag gibt „Ein Haus in Neukölln“ heraus

EinHausInNeuk__llnSie kommen aus Oranienburg, Brasilien, Portugal oder der Schweiz. Und sie sind Künstler, Studenten, Handwerker oder arbeitslos. Gemeinsam aber ist ihr Wohnort, „ein Haus in Neukölln“, wie auch der Titel des soeben erschienenen Buchs von Angelika-Benedicta Hirsch und Lothar Köster lautet. Darin versammelt sind Porträts und O-Töne von Bewohnern eines Altbaus in der Neuköllner Warthestraße. Auf die Frage „Woher kommst du, wohin gehst du?“ erzählen sie von ihrer Herkunft, Gegenwart, ihren Träumen und Hoffnungen für die Zukunft.

Text: Eva Apraku

Angelika-Benedicta Hirsch, Lothar Köster „Ein Haus in Neukölln. Fast eine Liebeserklärung“, 220 Seiten, 13 Ђ, zu beziehen über den VerkanntenVerlag, www.VerkanntenVerlag.de

Mehr über Cookies erfahren