Stadtleben

Vespa-Zeit: Anrollern im Mai

Vespenshop„Jetzt holen alle ihre Roller aus dem Keller und merken, dass sie nicht laufen“, sagt Ümit Tekin. „Und dann bringen sie die zu uns!“ 2009 gründete der ehemalige Jurastudent den Vespen-Shop in einem Kreuzberger Hinterhof: eine Werkstatt mit Online-Shop. Schon davor hatte Tekin ständig in eben jenem Hinterhof an seiner eigenen Vespa rumgeschraubt. Irgendwann brachten Freunde ihre Roller vorbei und schließlich kamen immer mehr Leute. „Man kennt sich hier ja“, sagt Tekin. „Jura hat mir keinen Spaß gemacht, die Werkstatt schon.

Und dann hab’ ich das Studium einfach gelassen.“ Sein Freund Patrick Drabent, der auch in diesem Hinterhof sein ganzes Leben verbracht hat, kam wenig später mit einem Vespa-Verleih dazu. Und weil Tekin kein gelernter Zweirad-Mechaniker ist, holte er sich Andre Lieberam dazu; auch er ein Liebhaber – seit über 20 Jahren: „Beim Reparieren baust du eine emotionale Beziehung zu der Vespa auf. Ich bin immer ein bisschen traurig, wenn sie dann wieder abgeholt wird“, sagt Lieberam. Wenn die Jungs vom Vespen-Shop übers Vespafahren sprechen, dann klingt das nach Liebe: „Das ist ein Lebensgefühl.“

Den Frühling begrüßen Berliner Vespa-Fans mit dem Anrollern am ersten Mai. Etwa 400 begeisterte Fahrer treffen sich am Winterfeldt­platz; und tuckern Richtung Ku’damm, Königsallee, Spinnerbrücke und dann raus nach Potsdam. Beim Anrollern sind dann alle dabei, der Student und der Opa, der Alt-Rocker und der Manager: „Vespafahrer sind alles Verrückte. Verliebte“, sagt Ümit Tekin. 

Text: Teresa Geisler
Foto: Oliver Wolff

Vespen-Shop, Werkstatt und Verleih
Reichenbergerstraße 89, Kreuzberg,
www.vespen-shop.de

Anrollern 2012
Di 1.5., 13 Uhr, Treffpunkt: Winterfeldtplatz,

Mehr über Cookies erfahren