Stadtleben

Vielleicht das Beste …

funnyFunny van Dannen einen Geheimtipp zu nennen, wäre gelogen, seine raren Konzerte sind im Nu ausverkauft, oft bleibt nur der Griff ins Plattenregal oder der Blick in eines seiner sieben Bücher. Da passt es zum widerwilligen Prominenten, dass die Initialzündung für das neue Live-Doppelalbum von einem Mitarbeiter ausging, der sich bei Funnys Konzerten um den Verkauf der CDs kümmert und allabendlich, umringt von Fans, durch elf Alben wühlen musste, bis endlich die vom Fan gewünschte Aufnahme eines speziellen Liedes identifiziert war. Den pünktlichen Feierabend des Herren garantiert nun das Live-Doppelalbum „Meine vielleicht besten Lieder …“: Neununddreißig bewährte Lieblingssongs und zwei neue Stücke, aufgenommen an zwei Abenden im Neuköllner Heimathafen.

Verlässlich begeistert der Großmeister des Wandergitarrensongs mit feinen Alltagsbeobachtungen der großen wie kleinen zwischenmenschlichen Gefühlskatastrophen, mit Lust an der Satire und am politischem Statement. Das Album liefert musikalisch den von Funny van Dannen gewohnten Sound aus Hillbilly, Protest-Hymne, Skiffle und Country und beweist, dass es möglich ist, die eigentlich als unbeschreibbar geltenden Leerstellen des Lebens in kleine musikalische Meisterwerke umzudeuten. Langzeitabhängige können in Lieblingsliedern schwelgen, Neueinsteiger endlich von der großen Entlastung hören, die sich einstellt, wenn etwa eine Schilddrüsenunterfunktion für alle Mollessen im Leben vorgeschoben werden kann. Oder der Großstadbarde erzählt vom späten Glück des Jungen Anita, der einem einst mit Gewaltphantasien im Nichtschwimmerbecken gegenüber stand und sich heute, zum Manager mutiert, munter das Humankapital unterwirft. „Manchmal“ berichtet vom lässigen Schnäppchen-Schießen und der Gefahr, selber eins zu werden. „Meine vielleicht Besten Lieder …“ (zum Preis von einem) ist ein anständiges, vor allem aber ein echtes Weihnachtsgeschenk. Im Countdown zum Fest der Liebe setzt van Dannen noch eine Weihnachtsüberraschung obendrauf: Jeden Sonntag gibts einen kostenlosen Download im Funny van Dannen Adventskalender auf www.funny-van-dannen.de

Text: Katrin Falbe

Mehr über Cookies erfahren