• Stadtleben
  • Weihnachtsmärkte in Berlin: Der festliche tipBerlin-Guide

Weihnachten

Weihnachtsmärkte in Berlin: Der festliche tipBerlin-Guide

Welcher Weihnachtsmarkt in Berlin lohnt sich? Wo strahlt es hell, wo schmeckt der Glühwein gut? Unser Weihnachtsmarkt-Guide stellt euch schöne Orte in Berlin vor, um sich mit Kunsthandwerk einzudecken, gut zu essen und die Vorfreude aufs Fest zu genießen. In Berlin gibt es zahlreiche Weihnachts- und Adventsmärkte, es ist gar nicht leicht, den Überblick zu behalten. Wir helfen euch und zeigen, was wann und wo stattfindet.


Weihnachtsmarkt und Winterwelt am Potsdamer Platz

Weihnachtsmärkte in Berlin können ganz schön aufregend sein. Am Potsdamer Platz könnt ihr sogar rodeln. Foto: Imago/STP

Bis zum 26. Dezember steht wieder die Winterwelt am Potsdamer Platz. Ja, das ganze Areal mit Holzbuden, Après-Ski-Party in der Salzburger Schmankerlhütt’n und Stiegl Alm ist (Angebot von Tiroler Brettljause, bayrischer Obazda, und Wiener Saftgulasch bis zu Germknödeln) nicht unbedingt sonderlich filigran in der Anmutung. Macht aber nichts, muss man ja nicht mitmachen. Aber was ohne Frage Spaß macht, ist die Abfahrt auf der zugehörigen Rodelbahn, immerhin die größte mobile Rodelbahn Europas. Eine Fahrt kostet 1,50 Euro, wobei echte Rodelfans zu einem Vierer-Ticket für fünf Euro oder direkt zu einem Zehner-Ticket für zehn Euro greifen.

  • Winterwelt Potsdamer Platz, Mitte, tgl. 11-22 Uhr, bis 26.12.; 24.12. 11-14 Uhr, geschlossen am 14.+22.11
  • Weihnachtsmarkt Potsdamer Platz Mitte, tgl. 10-22 Uhr, 24.12 10-16 Uhr, Infos und Reservierungen hier

Weihnachts-Rummel an der Frankfurter Allee 

Der Winterzauber-Weihnachtsrummel an der Frankfurter Allee verspricht Kirmesspaß. Foto: tipBerlin/Levkic

Der Winterzauber an der Frankfurter Allee ist der Nachfolger des beliebten Wintertraums am Alexanderplatz. Der Rummel bietet rasanten Spaß für Groß und Klein mit seinen insgesamt zwölf Bahnen. Egal ob Riesenrad, Geisterbahn oder Kinderachterbahnen. Die Leckeren Spezialitäten sorgen dafür, dass niemand hungrig bleibt. Mittwochs ist jeweils Kindertag mit ermäßigten Preisen für alle Fahrgeschäfte.

  • Weihnachts-Rummel an der Frankfurter Allee Frankfurter Allee 196, Friedrichshain, 4.11.–26.12., Mo–Do 14–21:30 Uhr, Fr 13–21:30 Uhr, Sa 13–22 Uhr, So 14–22 Uhr, geschlossen am 24.12.

Historischer Weihnachtsmarkt auf dem RAW-Gelände

Der Historische Weihnachtsmarkt auf dem RAW-Gelände hat eine besondere Atmosphäre. Foto: Carnica

Bereits zum sechsten Mal findet auf dem RAW-Gelände der historische Weihnachtsmarkt 2022 statt. Inmitten des für Clubs, Kunst- und Kulturveranstaltungen bekannten Geländes tauchen Fackeln, Feuerstellen und zahlreiche Stände die Kulisse in ein mittelalterliches Licht. Töpfer, Holzschnitzer und andere Künstler:innen bieten ihre Werke feil. Met, Glühwein und Feuerzangenbowle erwärmen das Gemüt, gegessen wird meist deftig. Gaukler:innen und Akrobat:innen treten auf, für Kinder gibt es ein handbetriebenes Holzkarussell sowie ein Holzriesenrad.

  • Historischer Weihnachtsmarkt auf dem RAW-Gelände Revaler Straße 99, RAW-Gelände, Friedrichshain, 17.11.–22.12., Mo–Fr 15–22 Uhr, Sa+So 12–22 Uhr, Do-So Eintritt 2 €, ermäßigt 1 €

Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus

Weihnachtszeit am Roten Rathaus: Dieser Weihnachtsmarkt bietet besondere Perspektiven. Foto: Imago/Christian Spicker

Ein paar Schritte vom Alexanderplatz entfernt bilden Neptunbrunnen, Rotes Rathaus und Marienkirche eine anheimelnde Kulisse. Zwei Highlights kann man hier bestaunen: zum einen die 600 Quadratmeter große Eisbahn, die rund um den Neptunbrunnen führt – und kostenlos benutzt werden darf. Zum anderen das Riesenrad, von dem aus ihr beinahe die ganze Stadt erblicken könnt. Für die Kleinen gibt es neben anderen Karussells eine Eisenbahn, die durch einen Märchenwald fährt.

  • Weihnachtszeit am Roten Rathaus Rathausstraße 15, Mitte, 21.11.-30.12., Mo-Fr 12-22 Uhr, Sa+So 11-22 Uhr, 25.12.+26.12. 11-21 Uhr, 24.12.+31.12. geschlossen, mehr Infos hier

Spandauer Weihnachtsmarkt in der Altstadt

Weihnachtsmarkt in der Altstadt Spandau: besinnlich vor schöner Kulisse. Foto: Imago/Agefotostock/Rainer Elsen

Neben dem prunkvoll geschmückten Weihnachtsbaum sammeln sich in der Fußgängerzone viele kleine Hütten und Stände. Auf dem mittelalterlichen Markt befindet sich eine Krippe mit lebenden Tieren, welche zum Highlight dieses Weihnachtsmarktes gehört. 

  • Spandauer Weihnachtsmarkt in der Altstadt Marktstraße 10, Spandau, 21.11. – 22.12., So-Do 11-20 Uhr, Fr+Sa 11-22 Uhr

Lichterzauber in der Zitadelle Spandau

In die schützenden Mauern der Festung eingebettet, bietet der Spandauer Weihnachtsmarkt stimmungsvolle Hütten mit weihnachtlichem Naschwerk, Kunsthandwerk und mehr. In den Höfen der Zitadelle und auf dem Exerzierplatz empfangen Gastronomen mit warmen Punsch und Glühwein ihre Gäste. Für Kinder werden historische Fahrgeschäfte und eine Schiffschaukel aufgebaut. Zudem ist die Anlage natürlich feierlich beleuchtet.

  • Weihnachtsmarkt Zitadelle Spandau Am Juliusturm 64, Spandau, 21.11. – 30.12., So-Do 12-20 Uhr, Fr+Sa 12-22 Uhr, Eintritt bis 15 Jahre frei, ab 16 Jahre Mo-Do 3,50 €, Fr-So 4,50€, mehr Infos hier

Nachhaltiger Manufakturweihnachtsmarkt am Schloss Schönhausen

Der Schlosspark Schönhausen bietet eine stimmungsvolle Weihnachtskulisse und lädt zum Glühweintrinken und Plätzchenessen ein. Neben allerlei Geschenkartikeln findet ihr nachhaltige Mode und eindrucksvolles Kunsthandwerk auf dem Weihnachtsmarkt. Auch Kinderprogramm hat der Markt zu bieten. Von der Bühne aus sorgt der Berliner Chorverband für weihnachtliches Ambiente.

  • Nachhaltiger Manufakturweihnachtsmarkt Schloss Schönhausen Tschaikowskistraße 1, Pankow, 25.-27.11., Fr 15-20 Uhr, Sa 13-20 Uhr, So 13-18 Uhr, Eintritt frei

Feuerzangenbowle im Nikolaiviertel

Das verschneite Spreeufer im Nikolaiviertel in den vergangenen Jahren. Wir hoffen auch dieses Jahr auf eine weiße Weihnachtszeit. Foto: Imago/Reiner Zensen

Alle Jahre wieder lädt das Nikolaiviertel in Mitte zur herzerwärmenden Feuerzangenbowle ein. Wer von dem Adventstrubel auf den großen Weihnachtsmärkten eine Auszeit braucht, findet hier sicher eine ruhige Minute. Ob als Film oder Getränk: In der Weihnachtszeit steht das Nikolaiviertel ganz im Zeichen der Feuerzangenbowle. Hier erwarten euch kulinarische Leckereien sowie Führungen durch das Viertel und noch viele weitere weihnachtliche Aktionen. Das Beste: Täglich startet der Film um 14.30 Uhr, 17 Uhr und 19.30 Uhr. Mehr über das Nikolaiviertel erfahrt ihr übrigens hier.

  • Feuerzangenbowle im Nikolaiviertel Nikolaikirchplatz, Mitte, bis 1.1.2023., 12-22 Uhr, Eintritt frei

Weihnachtsmarkt Gendarmenmarkt am Bebelplatz

Aufbauarbeiten am Weihnachtsmarkt: Der Gendarmenmarkt ist für festlichen Zauber gesperrt, das Spektakel zieht an den Bebelplatz. Foto: Imago/Pemax

Der Weihnachtsmark am Gendarmenmarkt findet aufgrund von Bauarbeiten von 2022 bis 2024 am Bebelplatz statt. Zwischen der Staatsoper, der Humboldt-Universität und der juristischen Fakultät findet man inmitten dieser traumhaften Kulisse einen der attraktivsten Weihnachtsmärkte Berlins. Für den Eintrittspreis von einem Euro kann man dem weihnachtlichen Bühnenprogramm lauschen und vielfältige Handwerkskunst begutachten und erwerben. Von Schnitzereien bis Keramik ist alles dabei. Wer möchte, kann sich in den beheizten Zelten von Sterneköchen kulinarisch überraschen lassen. 

  • Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt Mitte, 21.11.-31.12., Mo-Do 12-22 Uhr, Fr+Sa 12-23 Uhr, 24.12. 12-18 Uhr, 25.+26.12 12-22 Uhr, 31.12. 12-1 Uhr, Tickets 1 €, Kinder unter 12 frei, Mo-Fr 11-14 für alle frei (außer 24., 25., 26. und 31. Dezember), gendarmenmarktberlin.de

Christmas Avenue

Illustre Runden wie diese gehören auf der Bühne der Christmas Avenue immer dazu., Foto: Rainer Schadow

Die Christmas Avenue bewirbt sich selbst als Deutschlands schönster und größter LGBTQI*-Weihnachtsmarkt, er findet mitten im Regenbogenkiez von Berlin statt, am Nollendorfplatz. Vorrangig stellen hier passende Anbieter:innen aus, zudem gibt es ein Bühnenprogramm unter anderem mit beliebten Drag- und Travestiekünstler:innen, zudem Hot Cocktails, Drag Bingo und mehr.

  • Christmas Avenue Nollendorfplatz, Schöneberg, 21.11.-23.12., Mo-Do 15-22 Uhr, Fr-So 12-22 Uhr, Infos hier

Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz

Der Weihnachtsmarkt auf dem Alexanderplatz bietet festliches Treiben. Foto: Imago/Sabine Gudath

Ganz im Zeichen des festlichen Treibens steht der Weihnachtsmarkt auf dem Alexanderplatz. Er ist quasi das Ost-Berliner Gegenstück zum Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche. Schmiede, Glasbläser und Töpfer zeigen ihre Arbeiten. Das Angebot an Glühwein- und Essensständen ist groß, eine Eislaufbahn vervollständigt das Angebot. Zudem gibt es eine Weihnachtspyramide, wo die Aussicht auf die Weihnachtsstimmung genossen werden kann.

  • Weihnachtsmarkt auf dem Alexanderplatz Alexanderplatz, Mitte, 21.11.-26.12., tgl. 10-22 Uhr, 24.12. 10-16 Uhr

Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche

Der Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche ist einer der beliebtesten in Berlin. Foto: Imago/Sabine Gudath

Mitten in der City West bietet der Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche ein Erlebnis für die ganze Familie: Während Kinder sich auf den kleinen Karussells amüsieren und vom Weihnachtsmann Geschenke bekommen, können die Eltern einen Glühwein oder hausgemachten Eierpunsch trinken und handgefertigte Weihnachts-Deko kaufen.

  • Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche Breitscheidplatz, Charlottenburg, 21.11.—1.1. So-Do 11-21 Uhr, Fr+Sa 11-22 Uhr, 24.12. 11-14 Uhr, 25.+26.12. 13-21 Uhr, 31.12.: 11-20 Uhr, 1.1. 11-20 Uhr

Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg

Der Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg. Foto: Imago/Sabine Gudath

Richtig romantisch wird es auf dem Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg. Denn die prächtige Anlage wird, wenn der Weihnachtsmarkt einzieht, mit Lichtinstallationen und Laserstrahlen illuminiert. Bei der malerischen Kulisse im Hintergrund können die Besucher:innen über den Weihnachtsmarkt flanieren, während sie Geschenke für ihre Liebsten besorgen oder den Hunger im beheizten Zelt stillen. Für Kinder gibt es Karussells, die kostenlos in Anspruch genommen werden können. Mit Kunsthandwerk aus der Ukraine, einer Fotoausstellung und Spendenaktionen reagiert dieser Weihnachtsmarkt 2022 auch aufs Weltgeschehen.

  • Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg Spandauer Damm 20, Charlottenburg, 21.11.-26.12., Mo-Do 14-11 Uhr, Fr-So 12-22 Uhr, 25.+26.12, 12-20 Uhr, 24.12 geschlossen, Infos hier

Lucia Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei

An der Kulturbrauerei ist der Lucia-Weihnachtsmarkt nicht nur bei Menschen aus Prenzlauer Berg beliebt. Foto: Imago/Ina Peek

In der Kulisse des historischen Bauensembles einer Brauerei des 19. Jahrhunderts – heute die Kulturbrauerei, über die wir ein wunderbares Buch gemacht haben – liegt der Lucia Weihnachtsmarkt. Hier finden sich neben Attraktionen für Kinder von Ritterburg (Armbrustschießen) bis zum flackernden Schwedenfeuer auch allerlei Buden mit Kunsthandwerk und Speisen. Es gibt eine mobile Sauna –­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­ ohne Räder, ­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­ohne Ausziehen, dafür etwa mit Kräuter-Alkoholaufguss. Täglich kommt zwischen 17 und 18 Uhr der Weihnachtsmann, ein Engel wandert von 20 bis 21 Uhr umher.

  • Lucia Weihnachtsmarkt Schönhauser Allee 36, Prenzlauer Berg, 21.11.-22.12., Mo-Fr 15-22 Uhr, Sa+So 12-22 Uhr

Weihnachtsmarkt in der Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße

Tanzende Bäume und singende Bären begrüßen die Besucher:innen an der Wilmersdorfer Straße. Ob Ponyreiten, Trampolinspringen oder Zuckerwatteessen – die Charlottenburger Weihnachtsmeile ist ein Spaß für Groß und Klein.

  • Charlottenburger Weihnachtsmeile Wilmersdorfer Straße 118, Charlottenburg, 21.11.-24.12., Mo-Sa 11-20 Uhr, So 12-19 Uhr, 24.12., 10-14 Uhr, mehr Infos hier

Spandauer Weihnachtstraum vor dem Rathaus 

Der Spandauer Weihnachtstraum vor dem Rathaus findet bereits zum 50. Mal dieses Jahr statt. Die diesjährigen Highlights sind das Riesenrad und die Familienachterbahn “The Crazy Woman”. Der traditionelle Weihnachts-Rummel bietet natürlich auch diverse Essensstände und Kunsthandwerke. 

  • Spandauer Weihnachtstraum vor dem Rathaus Carl-Schurz-Straße 2-6, Spandau, 21.11. – 23.12., Mo-Do 11-21 Uhr, Fr 11-22 Uhr, Sa 10-22 Uhr, So 10-21 Uhr

All-inclusive-Weihnachtsmarkt am Spreespeicher

Wieso all Inclusive? Weil im Eintrittspreis von 40 Euro ab 17 Uhr und 25 Euro ab 20 Uhr alle Getränke und Speisen inbegriffen sind. Für eine weihnachtliche Atmosphäre sorgen ein Lagerfeuer sowie diverse Beleuchtungen, Eisstockschießen und Baumstammnageln. Für hungrige Besucher:innen gibt es natürlich auch allerhand Leckereien von Pilzpfanne bis gebrannte Mandeln. 

  • All-inclusive-Weihnachtsmarkt am Spreespeicher Stralauer Allee 2, Friedrichshain, 24.11. – 23.12., Mi-Sa 17-22 Uhr, Eintritt bis ab 17 Uhr 40€, ab 20 Uhr 25€ 

Schwedischer Weihnachtsbasar

Keine zwei Kilometer vom Dänischen Weihnachtsmarkt entfernt findet in der Schwedischen Kirche der Schwedische Weihnachtsmarkt statt. Auch hier gibt es traditionelle skandinavische Produkte zu entdecken. Mit von der Partie ist am Samstag- und Sonntagnachmittag  Lucia, die schwedische Lichterkönigin. Also: God jul!

  • Schwedischer Weihnachtsbasar Landhausstraße 26, Schwedische Victoriagemeinde, Wilmersdorf, Fr 25.11-So 27.11., Fr 16-20 Uhr, Sa 12-19 Uhr, So 12-18 Uhr, Tickets 2€, Kinder bis 6 Jahre frei, www.svenskakyrkan.se

Weihnachtslounge am Kranzler Eck

Das Kranzler Eck in der City West lädt wieder zum Weihnachtsmarkt ein: Vom 2. bis 23. Dezember, immer von Donnerstag bis Samstag sowie an verkaufsoffenen Sonntagen, genießt man hier Glühwein und Snacks – und wer möchte, leiht sich Schlittschuhe und wagt sich auf die 16 mal 10 Meter große Kunststoffeisbahn. Weitere Eisbahnen in Berlin findet ihr hier. Eine Besonderheit ist der Charity-Weihnachtsmarkt am 3. und 4. Dezember: Soziale Einrichtungen von DRK bis Kältebus stellen sich vor, die winterliche Vorfreude hat hier also einen guten Zweck.

  • Weihnachtslounge am Kranzler Eck Kurfürstendamm 22, Charlottenburg, 2.–23.12., jeweils Do–Sa und 18.12., 13–20 Uhr, Eintritt frei, mehr Infos hier

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt am Gutshof zu Schloss Britz

Zwischen der Schneekönigin, ihren lustigen Trollen, Akrobaten und Gauklern wird der Gutshof in einen märchenhaften Weihnachtsmarkt mit nordischem Flair verwandelt. Schlittenhunde, ein Wikingerschiff oder die Zwergeneisenbahn sorgen für Abenteuer. Dazu noch altes Kunsthandwerk und skandinavische Spezialitäten – hier kann man für einen Tag in eine andere Welt eintauchen.

  • Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt am Gutshof zu Schloss Britz Alt-Britz 73, Gutshof Schloss Britz, Neukölln, schloss-gutshof-britz.de/schloss-britz, an allen 4 Adventswochenenden, Fr 14-21 Uhr, Sa+So 11-21 Uhr, Ticket 3 Euro, Ermäßigt 2 Euro, Kinder bis 6 Jahre umsonst

Weihnachtsmarkt in den Späth’schen Baumschulen

Beim Weihnachtsmarkt in den Späth’schen Baumschulen findet ihr bestimmt auch ein passendes Weihnachtsgeschenk. Foto: Daniela Incoronato
Beim Weihnachtsmarkt in den Späth’schen Baumschulen findet ihr bestimmt auch ein passendes Weihnachtsgeschenk. Foto: Daniela Incoronato

Unter dem Motto “Lichterglanz im Tannenwald” verzaubert die Späth’sche Baumschule an den ersten drei Adventswochenenden einen der schönsten Weihnachtsmärkte an. Ihr könnt auch auf großes Bühnenprogramm mit Konzerten, 100 Stände mit Geschenkideen, Kinderprogramm mit Märchen und Musik, Kremserfahrten und Feuerkrake-Performances sowie auf romantische Momente freuen. 

  • Weihnachtsmarkt in den Späth’schen Baumschulen Späthstraße 80, Neukölln, 26.11.+27.11., 3.12.+4.12., 10.12.+11.12., 11-20 Uhr, Eintritt bis 16 Jahre frei, ab 16 Jahre 8€, ermäßigt 5€, mehr Infos hier

Umwelt- und Weihnachtsmarkt in der Sophienstraße

Der Weihnachtsmarkt in der Sophienstraße verzaubert die Gegend in einen malerischen Kleinstadtcharm. Es bietet den Berliner:innen ihre kreativen Produkte vorzustellen. Das Sortiment ist hipp, bunt, ungewöhnlich und frisch. Der Fokus liegt auf Nachhaltigkeit, Fairness und Umweltbewusstsein bei der Herstellung. Ihr werdet auch mit vielen kulinarischen Angeboten verwöhnt und ein Weihnachtsmann sowie weitere Fabelwesen dürfen natürlich auch nicht fehlen. 

  • Umwelt- und Weihnachtsmarkt in der Sophienstraße Mitte, an allen Adventswochenenden, Sa 12–20 Uhr, So 11–19 Uhr, mehr Infos hier

Weihnachtsmarkt auf der Trabrennbahn Karlshorst

Karlshorst erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Das gilt auch für den Weihnachtsmarkt, der auch 2022 traditionell am ersten Adventswochenende einlädt. An vielen Ständen auf dem Gelände der Trabrennbahn Karlshorst gibt es internationale Köstlichkeiten, Kunst und Handwerk. Für Kinder wird ein Karussell aufgebaut, auch ein Bühnenprogramm und Blasmusikkonzerte sollen stattfinden. 

  • Karlshorster Weihnachtsmarkt auf der Trabrennbahn Karlshorst, Treskowallee 159, Karlshorst, 26.11., 13–22 Uh, 27.11., 13–19 Uhr

Alt-Buckower Adventsmarkt

In Buckow findet ein Adventsmarkt statt. Foto: Das sympathische Buckow e.V.

Der Buckower Adventsmarkt findet traditionell rund um die Dorfkirche, sowie den Dorfteich statt. Es wird ein weihnachtliches Bühnenprogramm geboten, in dem dieses Jahr die Künstler aus dem Bezirk internationale Weihnachtslieder präsentieren. Sie treten hier mit Musik und Tanz auf. Zur Stimmung tragen außerdem die kulinarischen Klassiker bei, von Lebkuchen bis Grünkohl.

  • Alt-Buckower Adventsmarkt Alt-Buckow 2-38, Neukölln, Sa, 26.11., 13-20 Uhr, So, 27.11., 11-19 Uhr, mehr infos hier

Lichtermarkt an der Christuskirche Oberschöneweide

Kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt in Schöneweide: am 26. November an der Firlstraße. Foto: Rainer Noak

Es ist ein gemeinnütziger Weihnachtsmarkt, der Lichtermarkt an der Christuskirche. So gesehen die wahrgewordene romantisierte Vorstellung weihnachtlicher Nächstenliebe. Vereine, Organisationen und Gruppen bekommen hier die Chance, ihre Werke zu verkaufen. Kunsthandwerk, aber auch selbstgebasteltes Spielzeug können sie feilbieten. Im Hintergrund sorgt Blasmusik für Stimmung.

  • Lichtermarkt an der Christuskirche Firlstraße 16, Schöneweide, 26.11., 14-18 Uhr, mehr Infos hier

Weihnachtsmarkt im Evangelischen Johannesstift

Immer am ersten Advent findet der traditionelle Weihnachtsmarkt im Johannesstift in Spandau statt. Hier gibt es Kunst, Kitsch, Essen, Trinken, Musik und Attraktionen für Kinder.

  • Weihnachtsmarkt im Johannesstift Schönwalder Allee 26, Spandau, So 27.11., 11-18 Uhr, mehr Infos hier

Japanmarkt Christmas Edition

Der Japanmarkt findet in seiner weihnachtlichen Ausgabe im Festsaal Kreuzberg statt. Dort kann lecker geschlemmt werden, während man sich Kampfsportvorführungen und Konzerte anschaut oder an Kalligraphiekursen teilnimmt.

  • Japanmarkt Christmas Edition im Festsaal Kreuzberg Am Flutgraben 2, Treptow, 27.11., 12-20 Uhr, Tickets 7€, Kinder unter 15 Jahren frei, online

Lichtenrader Lichtermarkt

Bereits zum 44. Mal findet dieser Weihnachtsmarkt statt.  Rund 100 von Vereinen und Organisationen betriebene Stände bieten Keramik, Holzwaren, Imkerereizeugnisse, Nostalgisches, kunstgewerbliche Arbeiten oder Spielsachen zum Verkauf. Kulinarisch wird es Grillfleisch, Suppe, Glühwein und Kinderpunsch geben.

  • Lichtenrader Lichtermarkt Kronbergstraße 1, Alt-Lichtenrade, rund um den Dorfteich (Giebel-Pfuhl), Tempelhof, So 27.11., 13-19 Uhr

Heissa Holzmarkt 25

Weihnachtsmarkt auf dem Gelände vom Holzmarkt-Projekt in Friedrichshain. Foto: Imago/Thilo Rückeis/tagesspiegel

Der Holzmarkt-Weihnachtsmarkt am Wasser hat sich schnell zu einem der beliebtesten in Berlin gemausert, was am abwechslungsreichen Angebot, aber auch an der netten Atmosphäre liegen dürfte. Programm bieten mehr als 45 Aussteller:innen und Darsteller:innen, es gibt Markt- und Essensstände, Kinderveranstaltungen, Indoor-Spielplatz, selbstgemachten Glühwein, Essen von Langos über Burritos hin zu Käsespätzle und Rahmen, Shows, Weihnachtsralley, Karussell, Märchenhütte, drinnen und draußen und vor allem mit ganz viel Liebe.

  • Heissa Holzmarkt Holzmarktstraße 25, Friedrichshain, 25.11.–18.12.2022, Do+Fr ab 16 Uhr, Sa+So ab 14 Uhr, mehr Infos hier

Weddingmarkt – Weihnachtsausgabe

Den vielfältigen Weddinger Kunstmarkt gibt es passend zur Wintersaison als Weihnachtsedition. An allen Adventssonntagen werden auf dem geschmückten Leopoldplatz vor der alten Nazarethkirche Kunstwerke aus Berlin angeboten. Mittlerweile findet man unter den rund 70 Ständen neben Kunst auch Streetfood auf dem Weddingmarkt.

  • Weddingmarkt Leopoldplatz, Wedding, So. 27.11, 4.+11.+18.12., jeweils 11-18 Uhr, Infos hier

Lichtermarkt am Rathaus Lichtenberg

Der Tradition nach: rund um das Lichtenberger Rathaus erstreckt sich auch in diesem Jahr der Basar mit Basteleien, Handarbeiten und kulinarischen Köstlichkeiten. Die Weihnachtsstände werden von Kirchengemeindemitgliedern oder Selbsthilfegruppen betrieben.

  • Lichtermarkt am Rathaus Lichtenberg Möllendorffstraße 6, Lichtenberg, 27.11., 13-19 Uhr

Advent im Natur-Park Südgelände

Den Weihnachtsmarkt Advent-Lichter-Genuss gibt es seit 2017 im Natur-Park Schöneberger Südgelände. Das bunte Treiben findet rund um den Wasserturm, die Lokhalle und die Brückemeisterei statt. Mit märchenhaften Licht- und Soundinstallationen bringt euch das Südgelände an allen Advenssonntagenin Weihnachtsstimmung.

  • Advent im Natur-Park Schöneberger Südgelände Prellerweg 49, Schöneberg, an den Adventssonntagen: 27.11+4.+11.+18.12., 12-18 Uhr, mehr Infos hier

CJD Adventsmarkt

In den Werkstätten und Einrichtungen des CJD fertigen Menschen mit Behinderung weihnachtliche und andere Produkte aus Holz, Glas, Keramik, Metall. Zu haben sind hier hochwertige Dekoartikel für Weihnachtsbäume, Adventskalender, Kinderspielzeug und modische Accessoires.

  • CJD Adventsmarkt Vertretung des Saarlandes beim Bund, In den Ministergärten 4, Mitte, Di 29.11. bis Do 1.12., tgl. 8-18 Uhr, Mitte, mehr Infos hier

Weihnachtsrodeo

Shoppen, shoppen, shoppen! Auf zum Weihnachtsrodeo! Foto: Weihnachtsrodeo

Das Kühlhaus an der Luckenwalder Straße ist der Austragungsort für das Weihnachtsrodeo. Auf zwei Etagen kann man ausgiebig stöbern und Lieblingssachen finden. Im Angebot: ausgefallenes Design und Produkte lokaler Labels sowie ein kleiner Street-Food-Markt. Darüber hinaus erwartet euch ein buntes Programm mit Workshops, Streetart-Künstler:innen und vieles mehr: zahlreiche Stände mit asiatischem Streetfood und außergewöhnlichen Designartikeln. Denn zum Weihnachtsrodeo gehört auch ein asiatischer Weihnachtsmarkt.

  • Weihnachtsrodeo Luckenwalder Straße 3, Kühlhaus, Kreuzberg, Sa+So 3.12+4.12., 10.12+11.12., 17.12+18.12., 12-20 Uhr, Eintritt 5 €, mehr Infos hier

Kunsthandwerklicher Weihnachtsmarkt in Frohnau

Beim Traditionsmarkt am 2. Adventswochenende verkaufen 130 Kunsthandwerker:innen und Künstler:innen ihre einzigartigen Werke. Diese reichen von Handtaschen bis hin zu Schwibbögen. Leider kann auf dem Veranstaltungsgelände keine Gastronomie angeboten werden. Die umliegenden Restaurants laden allerdings zum Einkehren nach dem Marktbummel ein.

  • Kunsthandwerklicher Weihnachtsmarkt in Frohnau Zeltinger Platz 1, Ludolfingerplatz, Reinickendorf, Sa+So 3.+4.12., 11-18 Uhr, mehr Infos hier

Wintermarkt im Revier Südost

Das Revier Südost öffnet seine Tore für vorweihnachtliches Vergnügen: Am zweiten Adventswochenende findet rund um den Club in Schöneweide der Wintermarkt statt. Feuertonnen wärmen euch, und neben Glühwein gibt es Streetfood aus aller Welt sowie die Chance, schon mal Geschenke einzukaufen: Verkauft werden auch Accessoires wie handgemachter Schmuck, und ein Flohmarkt gehört ebenfalls zum Konzept. Am Freitag hört ihr Livemusik, am Samstag stehen DJs an den Decks, und Sonntag könnt ihr euch auf Kinderprogramm mit Bastelworkshops freuen.

  • Wintermarkt im Revier Südost Schnellerstraße 137, Schöneweide, 2.–4.12., Fr 16–1 Uhr, Sa 12–1 Uhr, So 12–23 Uhr, mehr Infos hier

Weihnachtshaus in der Villa Donnersmarck 

Am 3. Advent verwandelt sich die Villa Donnersmarck zum barrierefreien Weihnachtshaus. An Ständen kann Handgefertigtes aus Bastelgruppen und Werkstätten für Menschen mit Behinderung erworben werden. Für Kinder ist der Weihnachtsmarkt besonders spannend, aber auch Erwachsene können sich im Weihnachtshaus austoben: Eine Rätseltour führt durch das Gebäude und ein breitgefächertes Kreativangebot lädt zum Mitmachen ein. So warten Lebkuchenhäuser und Grußkarten auf einfallsreiche Verzierungen. 

  • Weihnachtshaus in der Villa Donnersmarck Schädestraße 9-13, Zehlendorf, So 11.12., 15-18 Uhr

Rudower Weihnachtsmeile

Nebst den allerlei Leckerbissen kann auf dem Rudower Weihnachtsmarkt auch noch ein Last-Minute-Geschenk organisiert werden. Beim Stöbern durch die kunsthandwerklichen Angebote wird sicherlich etwas passendes gefunden. Zudem sorgt eine Zaubershow, Bastelangebote und Fahrgeschäfte für leuchtende Kinderaugen.

  • Rudower Weihnachtsmarkt Krokusstraße 93, Wilmersdorf, 17.+18.12, Sa. 12-22 Uhr, So 11-21 Uhr

Weihnachten in Westend

Weihnachtliches Kunsthandwerk könnt ihr in Westend kaufen. Foto: André Ballin/Family Friends e.V.

Auf dem Weihnachtsmarkt in der Preußenallee gibt es Süßigkeiten und saisonale Speisen. Außerdem kann man Kunsthandwerker:innen bei ihrer Arbeit zuschauen. Hauptattraktion sind aber – zumindest für die kleinen Besucher – die lebenden Tiere, die es hier zu bestaunen gibt.

  • Weihnachten in Westend Preußenallee, Charlottenburg, Sa 17.12 + So 18.12, 12-21 Uhr, online

Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt: Gemütlicher Markt im Böhmischen Dorf

Die annähernd 200 Stände auf dem traditionellen Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt werden von gemeinnützigen Organisationen und Verbänden betrieben. Hier gibt es Spielzeuge oder Kunsthandwerkartikel sowie selbstgemachte Gaumenfreuden.

  • Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt Richardplatz Fr. 2.12., 17–21 Uhr, Sa 3.12., 14–21 Uhr, So 4.12., 14–20 Uhr

Orankelichter: Weihnachtsmarkt am Strandbad Orankesee

Hell erleuchtet: der “Orankelichter”-Weihnachtsmarkt. Foto: Christoph Mangler

Zum zweiten Mal verwandelt der Kulturweihnachtsmarkt „Orankelichter” das Strandbad am Orankesee in eine stimmungsvolle Weihnachtswelt. Ein prall gefülltes Kulturprogramm mit unter anderem einen Swingin’ Christmas-Konzert auf der Pick-up-Truck-Bühne, Feuershows und artistischen Performances macht den Markt neben dem Angebot an Street Food und liebevoll gearbeiteter Gebrauchskunst so besonders.

  • Strandbad Orankesee Gertrudstr. 7, Alt-Hohenschönhausen, 2.–4.12., 10.+11.12., 17.+18.12., Fr. 17–21 Uhr, Sa+So 14–21 Uhr, online

Weihnachten in der Arena Berlin: „True Italian Market”

Rund um den zweiten Advent bietet der „True Italian Christmas Market” im Glashaus und Badeschiff an der Arena Inspirationen für Geschenke sowie eine Fülle an kulinarischen Köstlichkeiten aus „Bella Italia”.

  • Arena Berlin Eichenstr. 4A, Treptow, „True Italian Christmas Market”: Sa 3.12., 11–22 Uhr, „Christmas Klimbim”: Fr. 9.12., 16–0 Uhr, Sa+So 10.+11.12., 14–0 Uhr

Christmas Klimbim

An der Treptower Eichenstraße befinden sich alte Straßenbahn-Hallen – und die werden für einen besonderen Weihnachtsmarkt genutzt. Am dritten Adventswochenende findet dort das “Christmas Klimbim” statt: Zusammen mit dem Club der Visionäre und Bite Club werden die Hallen drei Tage lang weihnachtlich bespielt. Neben heißen Getränken, Foodmarket und Kinderprogramm (Lebkuchenbasteleien! Zauberei! Märchenecke!) gehören auch, bei den Veranstaltern keine Überraschung, Konzerte und DJ-Sets zum Konzept. Nach dem Weihnachtsmarkt geht es weiter, auch in Zukunft können wir uns auf Veranstaltungen in diesen Hallen freuen.

  • Christmas Klimbim Eichenstr. 4, Treptow, 9.–11.12., Fr 16–24 Uhr, Sa+So 14–24 Uhr, mehr Infos hier

Am zweiten Advent: Nowkoelln X-Mas Flowmarkt

Der Nowkoelln Flowmarkt öffnet nur jeden zweiten Sonntag seine Stände und ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Am zweiten Advent findet die Weihnachts-Version statt, verkauft werden vorwiegend selbstgemachtes Design und Kunst von lokalen Kreativen. Dazu gibt es Glühwein, Waffeln und andere weihnachtliche Spezialitäten.

  • Maybachufer 31 Neukölln, So. 4.12., 10–17 Uhr, online

Kunsthandwerklicher Weihnachtsmarkt am Mexikoplatz

Aussteller:innen aus den Bereichen Kunst, Design und Kunsthandwerk sind hier an den Adventssonntagen mit ausschließlich handgefertigten Unikaten und Kleinserien zu finden.

  • Am S-Bahnhof MexikoplatzZehlendorf, So. 27.11., 4., 11., 18.12., je 11–18 Uhr, online

Mehr Weihnachten in Berlin

Geschmackvolle Vorfreude: Hier sind kulinarische Adventskalender aus Berlin. Ihr braucht noch Geschenke für eure Liebsten? Das sind die besten Straßen und Kieze zum Einkaufen. Einen Ausflug ins Umland kann man gleich nutzen, um die richtige Tanne zu beschaffen. Hier sagen wir euch, wo ihr bei Berlin eure Weihnachtsbäume selber schlagen könnt. Ihr wollt nicht rausfahren? Bio-Weihnachtsbäume könnt ihr an diesen Orten in Berlin kaufen. Es ist ja noch viel mehr los: Alle Märkte und Flohmärkte in Berlin im Überblick. Spontan heute in Berlin etwas unternehmen: Veranstaltungstipps und gute Events hier.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad