• Stadtleben
  • Weltberühmt in Kreuzberg: Alexander Sascha Nikolic

Stadtleben

Weltberühmt in Kreuzberg: Alexander Sascha Nikolic

Alex_Sascha_Nikolictip Sie sind ausgebildeter Tenor und singen mit „Kreuzberg 36“ eine orientalisch klingende Lobeshymne auf den Bezirk. Wie passt das zusammen?
Alexander Sascha Nikolic Kreuzberg und Oper stehen für mich nicht im Widerspruch. Bei beiden gilt: Wenn man sich darauf einlässt, wird man berührt. Meine Figur, Mr. Superextra, kommt gebürtig vom Balkan, wie auch ich. Dort treffen seit Jahrhunderten Einflüsse aus Orient und Okzident aufeinander. Wie in Kreuzberg, dem Balkan Berlins.

tip Wer sind Ihre Fans?
Nikolic Schwer einzugrenzen – genau wie mein „Import-Export“-Pro­gramm. Da ich häufig zu Gast bei Lesebühnen bin, würde ich sagen, dass es sich zunächst um Fans von Texten handelt, die eine gewisse Offenheit für Balkan- und Orientsounds haben und vor Operetten- und Schlagerelementen nicht zurückschrecken.

tip Was können Nicht-Kreuzberger von Kreuzbergern lernen?
Nikolic Die Kombination aus Gelassenheit, Herzlichkeit und sympathischer Unordnung.

tip Was ist „typisch Kreuzberg“?
Nikolic Die Vielzahl an Import-Export-Geschäften und die Erkenntnis, dass das ganze Leben daraus besteht.

tip Wo ist Ihr Lieblingsort im Bezirk?
Nikolic Der Heinrichplatz.

tip Was sollten Touristen in Kreuzberg nicht verpassen?
Nikolic Das Maifest. Die beste Straßenparty überhaupt und nirgendwo anders als in Kreuzberg möglich. Letztes Jahr gab es keinen Stress, und dieses Jahr hoffentlich auch nicht. Eventuell werde ich vor meiner Haustür Cevapcici grillen. Ich mach einen guten Preis!

tip Was muss sich hier ändern?
Nikolic Weiß nicht … Es macht aber selten Spaß, am Kottbusser Tor aus der U-Bahn zu steigen …

tip Welcher Bezirk käme für Sie alternativ in Frage?
Nikolic Die Zeile „ganz egal, was die in Mitte sagen, hier könnt ihr mich begraben …“ aus der Kreuzberghymne beantwortet diese Frage.

tip Vervollständigen Sie folgenden Satz: Kreuzberger sind …
Nikolic … unabhängig von ihrer Herkunft zunächst einmal Kreuzberger: Ick bin ick!

Interview: Eva Apraku
Foto: Catherine G.

Kostproben der Mr.-Superextra-Show
im Admiralspalast, Friedrichstaße 101, Mitte, Fr 24.4., 21.30 Uhr, im Rahmen der „Lokalrunde“, www.lokalrunde.org und unter: www.myspace.com/superextraband

weitere Kiezgrößen:

Weltberühmt in Wedding: Julia Boeck und Axel Völcker
Weltberühmt in Wedding: Constanze Behrend und Oliver Tautorat

Weltberühmt in Kreuzberg: Tiger

Weltberühmt in Kreuzberg: Bernd Schwenkros, Johann Maria Just und Martin Kapp
Weltberühmt in Neukölln: Fadi Saad
Weltberühmt in Friedrichshain: Ortwin Rau
Weltberühmt in Friedrichshain: Daniel Künzel
Weltberühmt in Moabit: Moabit Vice
Weltberühmt in Kreuzberg: Hans W. Korfmann
Weltberühmt in Neukölln: Murat Topal
Weltberühmt in Mitte: Anna-Delia Papenberg

 

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad