• Stadtleben
  • Weltberühmt in Kreuzberg: Bernd Schwenkros, Johann Maria Just, Martin Kapp

Stadtleben

Weltberühmt in Kreuzberg: Bernd Schwenkros, Johann Maria Just, Martin Kapp

Vorstand Fanclub Hoffenheimtip Warum ein Fanclub für die TSG 1899 Hoffenheim? Warum nicht für Hertha?
Bernd Schwenkros Nichts gegen die Hertha. Aber wann haben die mal so attraktiven Fußball gespielt wie Hoffe?
Johann Maria Just Hoffenheim hat ein eigenes Profil entwickelt: professioneller Leistungssport, verbunden mit Dietmar Hopps breitem sozialen Engagement im Rhein-Neckar Kreis. Das gefällt mir sehr. Außerdem bin ich im romantischen Dörfchen Balzfeld – drei Kilometer von Hoffenheim entfernt – groß geworden.

tip Wie reagieren Union- oder Hertha-Fans?
Just Wir haben zwei Aufnahme­anträge von Union-Fans bekommen. Bei den Herthanern reichen die Reaktionen von offener Bewunderung bis zur absoluten Ablehnung.

tip Welche Rolle spielt für euren Fanclub der Standort Kreuzberg?
Martin Kapp Ich wohne hier. Kreuz­berg ist ein schöner und manchmal anstrengender Bezirk, hier zeigt sich, dass wir noch viel toleranter werden müssen – auch wenn es mit dem Neben­einander der Kulturen hier ja einigermaßen klappt.
Just Kreuzberg ist seit 31 Jahren mein Zuhause. Da hat Mann/Frau viel erlebt: Hausbesetzungen, 1.-Mai-Demos oder die Scherben-Musik. Das hat mein Leben geprägt.

tip Auf wen oder was sollte man in Kreuzberg besonders achten?
Just Als Fahrradfahrer auf Glasscherben, als Fußgänger auf das Wetter.
Kapp Auf Freundlichkeit – ohne zu schleimen. Rüpel gibt es in jeder Großstadt genug.
Schwenkros Auf die Figur. Bei dem guten Essen aus aller Welt, das hier in Kreuzberg angeboten wird, ist das nicht ganz einfach.

tip Was ist typisch für Kreuzberg?
Just Wir natürlich, Ströbeles Fahrrad und der Kiez-Club Hansa 07.
Kapp Der Wochenmarkt am Landwehrkanal. Auch wenn der eigentlich in Neukölln ist.

Interview: Eva Apraku

Foto: Grid Hofmann

www.fc1899berlinxberg.de

 

weitere Kiezgrößen:

 

 

Mehr über Cookies erfahren