• Stadtleben
  • Die Weserstraße in Neukölln: 12 Tipps von Brunch bis Kiezkultur

Berliner Kieze

Die Weserstraße in Neukölln: 12 Tipps von Brunch bis Kiezkultur

Die Weserstraße schlängelt sich zwischen den U-Bahnhöfen Schönleinstraße, Rathaus Neukölln und Hermannplatz durch den Reuterkiez. Wenn es ums Ausgehen, Essen, und darum geht, Berlin zu verstehen, dann bildet kaum eine andere Straße diese Mischung so gut ab: Die Weserstraße ist angesiedelt irgendwo zwischen locker und übergentrifiziert. Es gibt hippe Lokale, die man aus internationalen Reiseführern kennt, aber eben auch schummrige Bars und kleine Galerien, die mit Kommerz nichts zu tun haben wollen. Also, hinein in das bunte Allerlei: Wir haben für euch 12 Tipps zum Erkunden der Weserstraße.


Motif Wein

Weserstraße Berlin Guter Wein, Live-Musik und Kunst: Motif Wein in der Weserstraße ist Weinladen, Veranstaltungsort und Plattenladen in einem.
Guter Wein, Live-Musik und Kunst: Motif Wein in der Weserstraße ist Weinladen, Veranstaltungsort und Plattenladen in einem. Foto: Motif Wein

Eine Kombination, die zu Berlin insgesamt und noch besser zur Weserstraße passt: Bei Motif Wein kann man durch Vinyl stöbern und dabei ein Glas Naturwein schlürfen. Oder man bringt Freunde mit und teilt sich gleich eine ganze Flasche. Der Laden in der Weserstraße 189 ist ein Ort der Begegnung. Die Weine gibt es zum Mitnehmen für zu Hause. Aber nicht nur um Wein und Platten geht es bei Motif Wein, sondern auch um Live-Kultur aller Art. Regelmäßig finden Musik-Sessions, Kunst- und Modeausstellungen statt. Übrigens: In diesen anderen, guten Berliner Weinläden decken wir uns mit feinen Tropfen für zu Hause ein. Und in diesen guten Plattenläden in Berlin vergessen wir beim Wühlen die Zeit.

  • Motif Wein Weserstraße 189, Neukölln, tgl. 16-0 Uhr, Tel. 0157/83 13 04 18, weitere Informationen hier

eem Naturkosmetik

Weserstraße Berlin Wer auf der Suche nach hautschonender, umweltfreundlicher Kosmetik ist, sollte bei Erica Naturkosmetik in Neukölln vorbeischauen.
Wer auf der Suche nach hautschonender, umweltfreundlicher Kosmetik ist, sollte bei Erica Naturkosmetik in Neukölln vorbeischauen. Foto: Erica Naturkosmetik

Ein kleines Geschäft, das erst auf den zweiten Blick ins Auge fällt: Unter dem Namen eem Naturkosmetik verkauft ein kleines Neuköllner Familienunternehmen in der Weserstraße naturbelassene, nachhaltige Kosmetik. Antje Thoms leitet den Laden gemeinsam mit ihrer Mutter – der Name stammt von der Großmutter, „eem“ ist kurz für Erika Emma Minna. Verkauft werden insbesondere Haar- und Körperseifen, die hautschonend und umweltfreundlich sind, da bei der Benutzung kein Plastik übrig bleibt. Im Sortiment hat Thoms außerdem Öle, Bart- und Zahnpflegeprodukte ausgewählter regionaler Manufakturen, die ihre umweltschonende Philosophie teilen. Wer eine ästhetische Ader hat, wird bei eem Naturkosmetik glänzende Augen bekommen: Die Produkte, die hier verkauft werden, sehen so schön aus, dass man sie am liebsten verschenken, und kaum benutzen möchte.

  • eem Naturkosmetik Weserstraße 191, Neukölln, Mo-Sa 14-18 Uhr, Tel. 030/69 57 26 00, weitere Informationen hier

Yuma Bar

Weserstraße Berlin In der Yuma Bar werden Neuköllner Nächte lang. Ausgelassene Stimmung herrscht hier auch unter der Woche.
In der Yuma Bar werden Neuköllner Nächte lang. Ausgelassene Stimmung herrscht hier auch unter der Woche. Foto: Unsplash/Popov

Die Yuma Bar ist eine gemütliche Szenebar im Reuterkiez. In orangefarbenes Licht gehüllt trinkt man hier auf gemütlichen Ledersofas, das Risiko zu versacken ist auch unter der Woche in der Yuma Bar groß. Die breite und gute Auswahl belgischer Biere trägt dazu bei, genauso wie die gut gemischten Cocktails. Während man in der Weserstraße 14 anstößt und sich unterhält, darf die Welt draußen ruhig für ein paar Stunden so bleiben, wie sie ist. Vor dem Nachhauseweg, bevor die ersten Vögel zu zwitschern beginnen, bestellt man dann am besten noch einen Espresso Martini. Und kommt ein paar Tage später wieder, ausgeschlafen, für einen der in der Yuma Bar kostenlos stattfindenden Origami-Workshops. Werft unbedingt einen Blick auf die Liste der unserer Meinung nach besten Bars in Neukölln.

  • Yuma Bar Weserstraße 14, Neukölln, So-Do 19-4 Uhr, Fr+Sa 19-5 Uhr, Tel. 030/60 94 13 68, weitere Informationen hier

Oh Mini I am / Let them eat cake

Weserstraße Berlin Liebhaber:innen von Vintage-Mode sollten sich in der Weserstraße 164 umschauen.
Liebhaber:innen von Vintage-Mode sollten sich an der Weserstraße 164 umschauen. Foto: Let them eat cake

Liebhaber:innen von Vintage-Mode werden die Weserstraße und den drumherum liegenden Reuterkiez inspirierend finden: Denn hier lässt sich der etwas wahllos erscheinende, durchaus aber avantgardistische Stil der Berliner Szene am lebenden Einheimischen bewundern. Und wer sich vom cool wirkenden, zusammengewürfelten Vintage-Stil inspiriert fühlt, kann im Weserkiez gleich auf Shoppingtour gehen. Zwei Namen, die man dabei im Kopf haben sollte: Oh Mini I am und Let them eat cake. Die zwei Vintage-Geschäfte teilen sich die Ladenfläche in der Weserstraße 164. Und typisch Berlin – wird dieses Vintage-Eldorado von zwei Zugezogenen geführt. Die Finnin Netta Mattila verkauft bei Oh Mini I am vor allem Modeschätze der 1990er- und 2000er-Jahre: Blazer, Hosen, Ausgehteile, Taschen, Schmuck und Sonnenbrillen. Let them eat cake gehört der Schwedin Karin Hannedahl und bietet ein spannendes Sortiment schöner Vintage-Teile bekannter und weniger bekannter Brands. Ein Fokus von Hannedahl liegt zudem auf Nachhaltigkeit. Weitere besondere Adressen für Vintage-Mode in Berlin stellen wir euch hier vor.

  • O Mini I am / Let them eat cake Weserstraße 164, Neukölln, Mo-Fr 13-19 Uhr, Sa 12-20 Uhr, Tel. 030/60 96 50 95 / Mo-Sa 13-19 Uhr, Let them eat cake auf Instagram, O Mini I am auf Instagram

Unikat Tattoos

Weserstraße Berlin Madame Unikat in der Weserstraße steht für einzigartige Kunstwerke auf der Haut.
Madame Unikat in der Weserstraße steht für einzigartige Kunstwerke auf der Haut. Foto: Unikat Poke

Die Tattoos, die im Studio in der Neuköllner Weserstraße entstehen, sind anders. Unikate eben. Besitzerin Aurélie, alias Madame Unikat, bezeichnet sich selbst als Collagistin. Ihre Zeichnungen bringt sie erst zu Papier und danach auf die Haut. Es sind kleinteilige Zusammenstellungen ihrer Fantasie – minimalistisch, abstrakt, teils farbenfroh. Wer einen Termin bei Madame Unikat bekommen hat, kann im schönen Laden in der Weserstraße auch durch die Schmuck-Auswahl stöbern. Unikat gehört für uns zu den besten Tattoo-Studios in Berlin.

  • Unikat Weserstraße 53, Neukölln, nur mit Termin, weitere Informationen hier

Tier

Weserstraße Berlin Im Tier in Neukölln treffen sich Einheimische, Touristen und Zugezogene, die den Kiez lieben und gemeinsam feiern wollen.
Im Tier in Neukölln treffen sich Einheimische, Touristen und Zugezogene, die den Kiez lieben und gemeinsam feiern wollen. Foto: Matthias Piket

Die Weserstraße in Neukölln ist voll von Bars und Restaurants. Ein herausragender Pionier der Cocktailkultur und fester Bestandteil der Kneipenszene im Reuterkiez ist das Tier. Irgendwo zwischen gemütlicher Eckkneipe und gehobener Cocktailbar hat sich die Location angesiedelt. 1970er-Jahre-Möbel auf der einen Seite, schlichte Holztischgarnituren auf der anderen. Herausragende Cocktails, entspannte Atmosphäre und freundliches Personal machen das Tier zu einem weiteren Lieblingsort an der Weserstraße.

  • Tier Bar Weserstraße 42, Neukölln, So+Mo 18-1 Uhr, Di+Mi 18-2 Uhr, Do,Fr,Sa 18-3 Uhr, weitere Informationen hier

Weserhalle

Weserstraße Berlin Ende April 2022 startet die Ausstellung des deutschen Konzeptkünstlers Andy Kassier in der Weserhalle.
Ende April 2022 startet die Ausstellung des deutschen Konzeptkünstlers Andy Kassier in der Weserhalle. Foto: Weserhalle

Seit Jahren war Berlin Ben Hammonds On-Off-Zuhause. Mit der Eröffnung seiner Galerie im Weserkiez ließ sich der Engländer dann permanent in der Hauptstadt nieder. Die Weserhalle in der gleichnamigen Straße misst als Galerie gerade einmal knappe 40 Quadratmeter. Hammond zeigt und unterstützt hier vor allem Berliner und deutsche Künstler. Im Fokus steht die zeitgenössische Malerei.

Kunst, die ihn fasziniert, findet Hammond auf verschiedenem Weg, wie er erzählt. Einige Künstler:innen schreibe er über Instagram an, andere kämen spontan in seiner Galerie im Weserkiez vorbei und stellten sich vor. Neben dem normalen Galeriealltag veranstaltet Hammond jedes Jahr zur Weihnachtszeit eine Kunstauktion. Und rund ums Jahr finden Talks und Lesungen mit den ausstellenden Künstler:innen statt. Dass er einmal von Kunst leben könnte, hätte er nicht gedacht, sagt Hammond, der selber Künstler. Doch die Weserhalle passte von Anfang gut in den kreativen Kiez, Hammond nahm das breite Interesse wahr und „verliebte sich in den Prozess“. In der Weserhalle an der Weserstraße 56 ist immer etwas los. Gelegentlich finden auch Kunst-Workshops im Bereich Malerei oder Modellage statt. Über aktuelle Highlights in Kunst und Kultur in Berlin halten wir euch in unserer Rubrik „Ausstellungen“ auf dem Laufenden.

  • Weserhalle Weserstraße 56, Neukölln, Mi-Sa 15-18 Uhr, Eintritt frei, Tel. 0176/77 68 35 41, weitere Informationen hier

Dots

Weserstraße Berlin Das Dots ist eine leckere Frühstücks- und Brunch-Adresse im Weserkiez.
Das Dots ist eine leckere Frühstücks- und Brunch-Adresse im Weserkiez. Foto: Dots

Wenn bei weniger schönem Wetter nicht alle Tische draußen stehen, wirkt das Dots in der Weserstraße von außen fast ein bisschen unscheinbar. Drinnen aber wartet Gemütlichkeit und minimalistischer Hipster-Chic. Und richtig leckeres Essen. Das realisiert man spätestens, wenn der Turm aus fluffigen Pancakes, das herzhafte, prall belegte Panini oder am Wochenende auch noch Eggs Florentine serviert werden und der aromatische Kaffee-Duft seine hypnotische Wirkung entfaltet. Definitiv eine von Neuköllns besten Frühstücks-Brunch-Adressen!

  • Dots Weserstraße 191, Neukölln, Mo-Fr ab 9 Uhr, Sa+So ab 9.30 Uhr, Tel. 030/62 72 51 31, weitere Informationen hier

Wolf Kino

Weserstraße Berlin Das Wolf-Kino ist ein süßes Independent-Kino in der Weserstraße, in dem auch Vorlesungen und Ausstellungen rund um das Thema Kino stattfinden.
Das Wolf-Kino ist ein süßes Independent-Kino in der Weserstraße, in dem auch Vorlesungen und Ausstellungen rund um das Thema Kino stattfinden. Foto: Kaethe17, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0

Kino hat in Berlin Tradition. 1895 fand im Wintergarten die weltweit erste Kinovorstellung mit zahlendem Publikum statt. Heute gibt es an die hundert Kinos in Berlin. Ein besonderes, kleines Independent-Kino ist das Wolf Kino in der Weserstraße. In dem kleinen Kino laufen anspruchsvolle Filme unabhängiger Regisseur:innen, aber auch sehenswerte Low-Budget-Produktionen und Blockbuster. Wolf möchte „Kino in all seinen Facetten gerecht werden“. Neben den zwei Haupt-Kinosälen gibt es daher einen weiteren Raum, der für Ausstellungen und Lesungen rund um das Thema Film sowie als Begegnungszone für Filmschaffende und -begeisterte dient.

Das schöne Café, das zum Kino gehört, verkauft tagsüber guten Kaffee, frischen Kuchen und einen japanischen Mittagstisch. Abends wandelt es sich zur Bar, in der Cineasten über ein kühles Bier hinweg leidenschaftlich diskutieren können. Diese anderen besonderen Berliner Kinos machen unsere schöne Stadt zu einer Filmstadt.

  • Wolf Kino Weserstraße 59, Neukölln, Tel. 030/921 03 93 33, alle Informationen und Programm hier

Falafel Jakoub

Weserstraße Berlin Falafel Jakoub gehört zu den besten Falafel-Adressen im Reuterkiez.
Falafel Jakoub gehört zu den besten Falafel-Adressen im Reuterkiez. Foto: Unsplash/Priske

Wer es am Wochenende vor vier Uhr aus der Yuma Bar schafft, sollte sich bei Falafel Jakoub, gleich nebenan, einen leckeren Falafel-Halloumi-Sandwich, einen Teller cremigen Hummus, arabische Linsensuppe oder ein paar hausgemachte Baklava gönnen – um einen der besten Falafel-Adressen im Reuterkiez kennenzulernen und dem Kater vom nächsten Tag mit einem vollen Magen etwas entgegenzusetzen. Wer nicht nachts, sondern tagsüber bei Falafel Jakoub vorbeischaut: Der Abschnitt zwischen dem Hermannplatz und der Pannierstraße ist an warmen Tagen besonders lauschig. Hier kann man sich sogar auf der nächsten Bordsteinkante niederzulassen, um in Ruhe zu essen. Ein Biss in die würzigen Falafel-Bällchen mit Mangosauce – und es ist eh egal, wo man sitzt.

  • Falafel Jakoub Weserstraße 14, Neukölln, So-Do 11.30-1 Uhr, Fr+Sa 11.30-3 Uhr, Tel. 030/91 48 15 76

Wesen

Weserstraße Berlin Mareike Ulman kreiert für ihren Laden Wesen auch selbst vegane Kleidung – cleane, saisonunabhängige Schnitte sind ihr Markenzeichen.
Mareike Ulman kreiert für ihren Laden Wesen auch selbst vegane Kleidung – cleane, saisonunabhängige Schnitte sind ihr Markenzeichen. Foto: Wesen

2011 begann Mareike Ulman damit, ihre eigene ökologisch basierte, lokale Kleidermarke mit Namen „Format“ aufzubauen. Das Label steht für klare, klassische Schnitte, die nie aus der Mode kommen und sowohl Frau als auch Mann saisonunabhängig gut auftreten lassen. Nach und nach nahm Ulman dann auch Kleider anderer nachhaltiger Marken, denen sie vertraute, in ihr Sortiment auf. Heute führt das Wesen in Neukölln neben der Hausmarke gut 20 weitere Brands, die nach strengen ethischen und ökologischen Vorgaben arbeiten. Eines aber hat sich nicht geändert: Ihre eigene Mode näht Ulman wie in den Anfangstagen von Wesen selbst: im kleinen Atelier hinter dem Laden. Diese anderen Berliner Labels und Geschäfte kleiden euch nachhaltig und tierleidfrei ein.

  • Wesen Tellstraße 7, Neukölln, Mo-Sa 11-19 Uhr, Tel. 030/54 59 22 77, weitere Informationen hier

Crazy Bastard Kitchen

Weserstraße Berlin In der Crazy Bastard Kitchen wird echtes Soulfood mit hausgemachter scharfer Sauce serviert.
In der Crazy Bastard Kitchen wird echtes Soulfood mit hausgemachter scharfer Sauce serviert. Foto: Aida Baghernejad

Die Berliner Manufaktur „Crazy Bastard Sauce“ wurde schon international für ihre scharfen Saucen ohne Zucker und Zusatzstoffe ausgezeichnet. Im Ladenlokal auf der Weserstraße probierte sich das Team immer mal wieder mit Pop-ups durch die verschiedenen Küchen der Welt: Tacos, die Cajun-Küche des US-amerikanischen Südens, jamaikanisches Jerk-BBQ und so weiter. Der gemeinsame Nenner: Immer servierte man Essen, zu dem man gut Chilisaucen, natürlich die hauseigenen, kombinieren kann. Seit einigen Monaten gibt es nun nebenan das „Crazy Bastard Kitchen“. Die Küchenrichtung wechselt wöchentlich (Empfehlung: die britischen Wochen mit Salt Beef Bagel, venezolanische Arepas und Cajun Soulfood) – immer ziemlich hemdsärmelig, aber gut und natürlich mit scharfer Sauce satt. Noch mehr Soulfood zum Gönnen, heiß und deftig, bieten diese Berliner Restaurants.

  • Crazy Bastard Kitchen Weserstraße 168, Neukölln, Di-So 17-22 Uhr, Tel. 030/25 73 30 62, weitere Informationen hier

Mehr Tipps für Berlins Kieze

Wir bleiben gerne länger und führen euch durchs Nachtleben in Neukölln, durch Bars und Clubs. Dies sind die schönsten Kieze Berlins. Wir sind nicht nur an der Weserstraße unterwegs, sondern zeigen euch auch unsere liebsten Kieze Kreuzberg und die schönsten Ecken in Prenzlauer Berg. Für noch mehr Tipps zum Sehen, Erleben und Schmecken der Stadt, schaut in unseren Rubriken „Kultur“, „Stadtleben“ und „Food“ vorbei.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad