• Stadtleben
  • Wie Berlins Kirchen Ostern in Zeiten von Corona im Internet feiern

Religion

Wie Berlins Kirchen Ostern in Zeiten von Corona im Internet feiern

Ostern, also das Leiden, Sterben und die Auferstehung Christi, ist das höchste Fest des Christentums, doch Gläubige werden in diesem Jahr wegen Corona auf einen Gottesdienst verzichten müssen. Aber selbst in Zeiten der Pandemie endet nicht die Religion, auch nicht in Berlin. Viele Gemeinschaften verlegen die Messen und Predigten ins Internet. So feiern Kirchen in Berlin Ostern.

Wegen der Corona-Krise werden an Ostern die Gottesdienste aus dem Berliner Dom live im Internet übertragen.
In Zeiten von Corona werden an Ostern die Gottesdienste aus dem Berliner Dom live im Internet übertragen. Foto: Imago/Andreas Gora

In diesem Jahr wird Ostern im Schatten des Virus‘ stattfinden. Gerade in diesen unsicheren Zeiten ist aber bei vielen Menschen das Bedürfnis nach Spiritualität und seelischem Beistand besonders groß. Und nach religiöser Tradition. „Kirche ist Gemeinschaft und Versammlung, keiner kann alleine glauben“, sagt Stefan Förner vom Erzbistum Berlin. Genau das Versammeln ist wegen der Ansteckungsgefahr jedoch nicht möglich.

Viele Berliner Religionsgemeinschaften greifen daher auf das Internet zurück. Sie nutzen Technologien wie Videoübertragungen, Podcasts, Messenger-Gruppen und die sozialen Medien, um trotz Isolation die Gläubigen zu erreichen.

Corona und Kirchen: Auswahl von spirituellen und religiösen Angeboten in Berlin

In der Regel steht dabei ein gemeinsames Gebet im Mittelpunkt. Die Angebote umfassen aber auch Hilfsprojekte wie Einkaufsdienste oder die Seelsorge. Auch wenn Ostern ein christlicher Feiertag ist, haben wir diese Auswahl erweitert und auch andere Religionen berücksichtigt.

  • Alle Informationen zum Streaming von Gottesdiensten und weiteren Angeboten während der Corona-Pandemie bietet die evangelische Kirche auf ihrer Homepage an.
  • Viele katholische Kirchen in Berlin bleiben trotz abgesagter Gottesdienste geöffnet. Die Liste findet sich auf der Homepage des Erzbistums.
  • Der Berliner Dom überträgt Gottesdienste live im Internet.
  • Videogottesdienste finden auch in der Marienkirche statt.
  • Kirche im digitalen Raum mit Theresa Brückner, Pfarrerin für Kirche im digitalen Raum im Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg.
  • Gottesdienst per Videostream und Telefon der Neuapostolischen Kirche.
  • Die polnischsprachigen Katholiken können den Gottesdienst aus der Neuköllner St. Johannes-Basilika auf Youtube sehen.
  • Abendsegen per Mail / WhatsApp & Sonntags-Andacht live der baptistischen Friedenskirche.
  • Freitagsansprachen der Ahmadiyya Muslim Jamaat.
  • Freitagsansprachen der Dar-Assalam mit „Bei dir zu Gast“.
  • Das evangelische Projekt Spirit & Soul bietet Meditation mit Gegenüber.

Mehr zu Ostern und Corona

Ostern und Corona: Was man zum Oster-Fest in der Krise wissen muss. Ein paar Rezepte für Naschkram und Torten, Muffins und Bananenbrot (ohne Hefe!) hat uns Nina Törtchen zusammengestellt.Viele Weinläden haben geöffnet – unsere Empfehlungen. Und auch die Gastronomie hat sich schnell angepasst, es gibt tolles Essen in geöffneten Restaurants und Bars – zum Abholen.

Bevor man aus Langeweile zur Schere greift, lieber unsere 15 Vorschläge, um die Zeit zuhause zu füllen ausprobieren. Zu einer gesunden Haarpracht gehört auch ein gesunder Körper. Da helfen unseren Sport-Übungen für zuhause.

Mehr über Cookies erfahren