Stadtleben

Wilde Mischung

Gerade noch rechtzeitig zum Medienrummel um den „Baader Meinhof Komplex“ möchte auch die Musikindustrie ihren Anteil am RAF-Business abgreifen. Die Compilation „Wildes Leben – 1968 das Jahr der Revolution“ soll „ein wildes Jahr – auch in der Musik“ (Pressetext) vertonen. Und womit? „Smoke On The Water“ von Deep Purple (1972), „Going Underground“ The Jam (1977) , „Long Train Running“ Doobie Brothers (1973). Ein Jahr, das anscheinend nie enden wollte. Ebenso lieblos wie die Zusammenstellung ist übrigens auch die Aufmachung: Neben dem tausenmal goutierten Obenohne-Foto von Uschi Obermeier (ich recherchiere jetzt nicht, aber auch das ist garantiert nicht aus dem Jahr 1968) findet sich bei den Credits lediglich eine eins-zu-eins Übernahme aus der Verlagsdatenbank. Was zur Folge hat, dass neben den Geburtsdaten der Komponisten gleich auch noch (wie pietätvoll) eine Leerstelle fürs Sterbedatum bereit gestellt wird. Trash!