Demonstration

Wir haben es satt!

Auf Traktoren gegen Monsanto: Bei der Wir haben es satt!-Demo trommelt Berlin auf Kochtöpfen gegen Massentierhaltung, Gentechnik – und für mehr eigenwilliges Gemüse

Fabian Melber / www.wir-haben-es-satt.de

Wer den Planeten retten will, muss schnippeln – und zwar am Vorabend der großen „Wir haben es satt!“-Demo. Die richtet sich an alle, die sich für nachhaltige Landwirtschaft und gegen Massentierhaltung und Gentechnik einsetzen wollen. Auch in diesem Jahr findet vor dem Protestzug die „Schnippeldisko“ statt: Im ZK/U sollen 1.500 Kilo Erntegemüse, das zum Verkauf zu eigenwillig aussieht, zu Suppe für die Demoteilnehmer*innen verarbeitet werden. Am Tag der Demonstration wird sich schon ab morgens ein Traktoren-Zug zum Auswärtigen Amt in Bewegung setzen, wo die Internationale Agrarministerkonferenz stattfindet, die Fußgänger*innen starten nach der Auftaktkundgebung am Brandenburger Tor. Alarm geschlagen wird vor Ort –natürlich – auf Kochtöpfen.

Start: Brandenburger Tor Tiergarten, Sa 19.1., 12 Uhr; Schnippeldisko: ZK/U, Siemensstr. 27, Moabit, Fr 18.1., 18 Uhr, Programm unter www.wir-haben-es-satt.de

Mehr über Cookies erfahren