• Stadtleben
  • WWF setzt Eismenschen am Gendarmenmarkt aus

Stadtleben

WWF setzt Eismenschen am Gendarmenmarkt aus

Eisfiguren-Aktion in Florenz 2008Fast täglich sind Auswirkungen des Klimawandels auf der Welt spürbar: In der Arktis schmelzen die Eisberge und die Trockenperioden in den Wüstenregionen halten länger an. Selbst in Deutschland sind die Veränderungen zu erkennen: Extreme Wetterumschwünge und die häufiger auftretenden starken Winde sind Folgen der Klimaerwärmung. Gemeinsam mit freiwilligen Helfern will die Organisation WWF auf die Bedrohung aufmerksam machen. Am Mittwoch, den 2. September können sich Interessierte um 12:00 Uhr vor dem Konzerthaus am Gendarmenmarkt einfinden. Es sollen 1.000 Eismännchen auf der Freitreppe vor dem Konzerthaus platziert werden. In weniger als 30 Minuten werden die Figuren schmelzen und zerfallen. So wie die Eisberge am Nordpol. Gestaltet werden die Eismenschen von der Künstlerin Nйle Azevedo, die schon an ähnlichen Veranstaltungen in Brasilien, Frankreich, Japan und Italien teilgenommen hat.


Foto:
Kelly Winck

WWF Deutschland www.wwf.de, Termin: Mittwoch, 02.09., 12:00 Uhr, Konzerthaus am Gendarmenmarkt (Adresse + Googlemap)

Mehr über Cookies erfahren