Stadtleben

Zwei zu eins im Berio

Cocktail_Claudia HautummWieder einmal ein Rechenphänomen der Gastronomie. Dieses Mal ist es die Happy Hour im Schöneberger Berio. Ab 19 Uhr gibt es in der Maaßenstraße: zwei Cocktails für einen. Das heißt aber nicht, dass bei der Endabrechnung der Gesamtpreis halbiert wird. Das könnte man als Gast ja so vermuten. Diese Sprachregelung „zwei zu eins“ bedeutet hier, dass die Anzahl der georderten Cock­tails verdoppelt wird. Das wiederum stellt sich in der Praxis so dar: Zwei Personen haben völlig unerwartet vier Cocktails auf dem Tisch stehen. Trotz eiliger Handy­anrufe bei Freunden mussten die vier doch alleine getrunken werden. Und zwar schnell. Denn wer will bei diesem Wetter schon warme Drinks? Einmal in Fahrt gekommen, steht einem lustigen Betrinken in ständigem Halbrausch nichts mehr im Wege. Und die Rechnung geht dann letztendlich auf, für den Gastronomen selbstverständlich.

Mehr über Cookies erfahren