• Stadtleben
  • Zwischen Disko und Dispo, Folge 90: Berliner Blinde Date

Stadtleben

Zwischen Disko und Dispo, Folge 90: Berliner Blinde Date

Freitagnacht, illegale Party in Neukölln.
Jackie (am Handy): Du musst an den gelben Müllcontainern vorbei, die Treppe rauf.
Date (am Handy): Bin jetzt drinnen, wo bist du?
Jackie(am Handy): Vorne am Tresen, silbernes Kleid.
Date (am Handy): Ach, ich sehe schon…(drängelt sich durchs Gewühl)
Jackie: Hallo! Begrüßung mit flüchtigen Küssen auf die Wange. Er sieht viel jünger aus, als gedacht, komme mir bescheuert vor.
Date: Hey, ich hab dir ein Geschenk mitgebracht!
Die Verabredung überreicht einen 50 cm langen, grünen Gummiwurm (Süßware)
Jackie: Das ist ja… (hektisch das Ding im Stoffbeutel verstauend) …geil. Danke.
Hätte dich ja fast nicht erkannt. Du siehst ganz anders aus, als auf dem Profilfoto.
Date: kuckt verunsichert.
Jackie: Ne, sieht schon gut aus, aber irgendwie, naja, so lockig.
Date (beleidigt): Du bist aber auch keine 25 mehr.
Ratlosigkeit auf beiden Seiten. Es ist klar, dass hier nichts laufen wird. Wir bestellen Drinks, setzten uns auf eine muffige 70er Couch und schweigen. Dann…
Date: Also ich hab da gerade so ne Geschichte am laufen- wir sind jetzt nicht zusammen. Sie ist aus Stockholm, das ist ja eh zu weit weg, aber wir sind total verknallt … und jetzt hat sie mit nem Anderen rumgemacht. Ich kenne den auch noch, sone fiesen Type! (ärgert sich)
Jackie: Ja, das ist blöd, aber muss jetzt nichts bedeuten.
Date: Das hat sie auch gesagt.
Jackie: Hab ja was Ähnliches hinter mir, voll verknallt und so, war dann aber doch nichts.
Betretenes Schweigen.
Einige Vodkas später…
Das Gespräch gewinnt an Dynamik
.
Date (euphorisch) :…und dann habe ich die Praxis aufgegeben und lege seither nur noch als DJ auf!
Jackie: Man sollte viel öfter konsequent sein!
Date: Ist so… was machst du eigentlich?
Jackie (kuckt ernst): Ich bin Nachtlebenreporterin. Sehr spannender Job, also manchmal.
Date: Kann ich mir vorstellen. Schreib doch mal was über mich!
Jackie: Mach ich!
Später…
Betrunkener Pragmatismus setzt sich durch. Damit der Weg nicht umsonnst war, wird nun am Tanzflächenrand geknutscht- fünf leidenschaftslose Minuten, dann Abbruch. Man tanzt lieber zu Funkmusik weiter.
Viel später…
Was ist hier los? DJ Hunee hat übernommen, die Musik ist genial und ein zirka 70 Jähriger Freak tanzt mit einem Eimer in ‚Künstler-Obdachlosen- man-weis-es- nicht-genau’ -Montur herum und produziert riesige Seifenblasen. Menschen beginnen zu Jubeln, irgendwer spendiert Freidrinks, die Party ist der Hammer und der Greis unser bester Kumpel.
Am Schluss…
Wieder auf der siebziger Couch. Wir unterhalten uns seit Stunden, über Politik glaube ich. Mein Date ist längst verschwunden. Der Seifenblasengreis sagt, er müsste mal weg, fragt ob ich kurz den Eimer nehmen kann. Seit 30 Minuten warte ich jetzt, auf meinem Schoß ein Eimer voller Seifenlauge und in der Tasche einen halben Meter klebrigen Gummiwurm. – Wer sagt, dass so ein Blinde Date nichts bringt, hat irgendwie schon recht.

Mehr über Cookies erfahren