• Startseite
  • Campus-Kino: Filme schauen in der ehemaligen Stasi-Zentrale

Filme über die DDR

Campus-Kino: Filme schauen in der ehemaligen Stasi-Zentrale

ANZEIGE

Vom 9. August bis 3. September 2022 wird der Innenhof der „Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie” wieder zur Open-Air-Spielstätte: Gezeigt werden Spiel- und Dokumentarfilme zur DDR-Geschichte. Es geht um die Staatssicherheit, Anpassung und Widerstand, Archive und Aufklärung. Dienstags werden Dokumentarfilme gezeigt, donnerstags Spielfilme. Samstags will die Filmauswahl den Dialog zwischen den Generationen unterstützen.

Seit 2020 findet das Campus-Kino statt. Foto: Bundesarchiv, Anna Wetzel
Stasi-Zentrale: Seit 2020 findet im Sommer das Campus-Kino statt. Foto: Bundesarchiv, Anna Wetzel

Campus-Kino: Filme, aktiver Austausch und Werkstattangebote

Schon zum dritten Mal laden das „Bundesarchiv – Stasi-Unterlagen-Archiv”, der Berliner Aufarbeitungsbeauftragte und die Robert-Havemann-Gesellschaft e. V. zum Open-Air-Kino der historischen Art an einen besonderen Ort: In die „Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie”.

Alle Filme sind nach 1989 produziert und verhandeln Themen wie Repression, Revolution oder Aufarbeitung. Sie wecken Erinnerungen oder geben Raum für Fragen jüngerer Generationen. Gezeigt werden unter anderem die Dokumentation „Bettina“, die Doku „Auswärtsspiel: Die Toten Hosen in Ost-Berlin” und „Das schweigende Klassenzimmer“. Am historischen Ort, vor der Kulisse des ehemaligen Dienstsitzes von Stasi-Minister Mielke, lässt sich zur Aktualität der Vergangenheit ins Gespräch kommen.

Am 13. August wird die Dokumentation "Auswärtsspiel: Die Toten Hosen in Ost-Berlin" im Campus-Kino gespielt. Foto: Bundesarchiv
Am 13. August wird die Dokumentation “Auswärtsspiel: Die Toten Hosen in Ost-Berlin” im Campus-Kino gespielt. Foto: Bundesarchiv

Die abendlichen Vorführungen starten mit Kurzfilmen oder Material aus dem „Bundesarchiv – Stasi-Unterlagen-Archiv” und dem Archiv der DDR-Opposition. Im Anschluss wird dazu eingeladen, sich mit Filmschaffenden, Fachleuten sowie Zeitzeug:innen auszutauschen.

Begleitend gibt es ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Ausstellungen, Führungen zum Film-Thema des Abends und samstags ein Film- und Werkstattangebot für Kinder. Wir haben die Geschichte der Stasi-Zentrale in Bildern für euch zusammengefasst.

Detaillierte Informationen findet ihr auf den Terminseiten unter www.stasi-unterlagen-archiv.de/campuskino.

Das Programm

  • 9. August: Bettina
  • 11. August: Leander Haußmanns Stasikomödie
  • 13. August: Auswärtsspiel: Die Toten Hosen in Ost-Berlin
  • 16. August: Über das Meer
  • 18. August: Lieber Thomas
  • 20. August: Das schweigende Klassenzimmer
  • 23. August: Das Ministerium für Staatssicherheit – Alltag einer Behörde
  • 25. August: Die Stille nach dem Schuss
  • 30. August: Lievalleen
  • 1. September: Die Nachrichten
  • 3. September: Publikumsfilm

Organisatorische Hinweise

  • Alle Filme laufen um 19.30 Uhr.
  • Der Eintritt zu allen Angeboten ist frei (mit Ausnahme der Angebote des Stasimuseums).
  • Die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt, bitte kommt rechtzeitig. Es können keine Reservierungen entgegengenommen werden.
  • Anmeldung zu allen Führungen: 030/186 65 66 99, [email protected]
  • Snacks und Getränke sind vor Ort erhältlich.
  • Die Veranstaltungen finden auch bei Regen statt.

Mehr zum Thema

Ihr habt Lust auf weitere Open-Air-Kinos, aber mit anderen Schwerpunkten? Hier gibt es weitere Freiluftkinos in Berlin. Wer statt auf die Leinwand lieber in den Himmel guckt – an diesen Orten strahlt der Nachthimmel in Berlin. Ihr wollt vielleicht lieber Kunst sehen? Unsere aktuellen Tipps für Ausstellungen in Museen und Galerien. Wenn ihr mit uns immer auf dem Laufenden bleiben wollt, dann abonniert hier unseren wöchentlichen Newsletter.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad