Feldversuch

Straßendesign der Zukunft

Auf der Kreuzberger Bergmannstraße läuft ein Feldversuch für eine radikale Umgestaltung des öffentlichen Raums. Jetzt hat sie auch die passende Deko dafür

Foto: Michael Handelmann / imago images

Weniger Platz für Autos, mehr für den Mensch: Die Parklets auf der ­Bergmannstraße (links im Bild) sind ein Experiment moderner Stadtraumgestaltung. Die Sitzgelegenheiten bleiben auf Anordnung des grünen Bezirksstadtrats Florian Schmidt bis November – obwohl ein BVV-Beschluss ihren baldigen Abbau vorsieht –, danach wird ihre Akzeptanz evaluiert. Jetzt hat Schmidt noch einen draufgelegt und die Fahrbahn mit neongrünen Punkten verzieren lassen. Die spektakuläre Deko kostete 146.500 Euro und soll Auto­fahrer dazu bringen, langsamer zu fahren. Die ­bestehenden Tempo-20-Schilder würden zu oft missachtet, so Schmidt. Der Plan könnte funktionieren: Im Schrittempo lässt sich die ungewohnte Aussicht ja deutlich länger ­studieren.