Kids

Streichelzoo & Co.: Hier kommt ihr in Berlin Tieren richtig nah

Wer in der Großstadt lebt, muss sich nicht gleich von allen Vorzügen des Landlebens verabschieden. Auch in Berlin gibt es viele Möglichkeiten, etwas Landluft zu schnuppern und den liebsten Bauernhoftieren einen Besuch abzustatten. Sei es ein Streichelzoo im Grünen oder ein Bauernhof mitten im Görlitzer Park – wir zeigen euch 12 Orte in Berlin, wo ihr auf Kühne, Schweine, Schafe und Co. treffen könnt.

Kleiner Hinweis: Aufgrund der aktuellen Lage empfehlen wir euch, vorher kurz online zu checken, ob es Änderungen gibt.


Domäne Dahlem

Das Hauptgebäude auf der Domäne Dahlem. Foto: imago images/Lem

In der Domäne Dahlem findet man vor allem Tiere, die vom Aussterben bedroht sind. Als Arche-Hof fokussieren sie sich auf seltene Rassen, wie das Deutsche Sattelschwein, das rauwollige pommersche Landschaf und die Pommern Enten. Die Tiere können gestreichelt und gefüttert. Wer den Hofalltag und die Tiere noch besser kennenlernen möchte, kann auch an Führungen und Kursen teilnehmen.


Charlottenburger Ziegenhof

Der Ziegenhof in Charlottenburg ist ein rein ehrenamtlicher Hof, der vor allem durch Spenden finanziert wird. Viele Kiezbewohner*innen können hier mithelfen und die Tiere pflegen. Auf dem Ziegenhof gibt es selbstverständlich viele Ziegen, jedoch auch Hühner und Bienen. Die Tiere dürfen gestreichelt werden. An den regelmäßig stattfindenden Aktionstagen kann auch im Stall und bei der Pflege mit angepackt werden.


Museumsdorf Düppel

 Hausschweine des Museumsdorf Düppel. Foto: imago images/Lem

Das mittelalterliche Museumsdorf Düppel wurde auf archäologisch ergrabenen Hausgrundrissen erbaut und stellt den Alltag der Bewohner*innen des späten 12. Jahrhunderts lebendig dar. In dem Dorf leben vor allem Nutztierrassen, wie das Düppeler Weideschwein, die Skudden oder die Hinterwäldlerochsen. Den Tieren kann man hier sehr nahe kommen und die Schafe, Schweine und co. bestaunen. Besonderes Highlight: Vom Frühjahr bis in den Sommer hinein kann auch der Nachwuchs von den Schweinen und Schafen bewundert werden.

  • Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, Zehlendorf, Saison: 21.3.–25.10., Do–So 10–18 Uhr, ab 13. Juli: Mo–So 10–18 Uhr, www.dueppel.de

Jugendfarm Moritzhof

Die Jugendfarm liegt mitten in der Stadt, jedoch erkennt man hier die Großstadt gar nicht wieder. Foto: imago images/Steinach

Die Jugendfarm auf dem Moritzhof bietet Kindern und Jugendlichen im Alter von 6-12 Jahren ein umfangreiches kostenfreies Angebot, um sich mit der Pflege und dem Umgang mit Tieren auseinanderzusetzen. Hier gibt es Kaninchen, Schafe, Ziegen, Meerschweinchen und Hühner, die alle von den Kindern gestreichelt, gefüttert, gesäubert und gepflegt werden müssen.

  • Jugendfarm Moritzhof, Schwedter Str. 90, Prenzlauer Berg, Di-Fr 13-18 Uhr (in den Ferien ab 12 Uhr/im Sommerhalbjahr bis 18.30 Uhr), Samstag 13-18 Uhr, www.jugendfarm-moritzhof.de

Kinderbauernhof am Mauerplatz

1981 wurde der Kinderbauernhof am Mauerplatz als erster Kinderbauernhof in Berlin gegründet. Seitdem dient er als Lernort und Gemeinschaftsfläche für Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Altersgruppen. Hier findet man Schafe, Ziegen, Ponys, Esel, Enten, Gänse, Hühner und Kaninchen, die gefüttert, gepflegt und gestreichelt werden dürfen.

  • Kinderbauernhof am Mauerplatz Adalbertstraße 71, Kreuzberg, im Sommer: Do-Di 9-18 Uhr, im Winter: Do-Di 9-17 Uhr, www.kbh-mauerplatz.de

Kinderbauernhof Pinke Panke

Wie ein kleines eigenes Dorf wirkt der Kinderbauernhof in Pankow aus. Foto: imago images/Frank Sorge

Der Kinderbauernhof in Pankow ist offen für alle Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die sich nach einem Stück naturnahem Lebensraum in der Großstadt sehnen. Hier können 70 verschiedene Tiere, wie Schweine, Ziegen, Esel, Schafe, Katzen, Gänse und Hühner, betreut und beobachtet werden. Auch eine Tierpatenschaft kann übernommen werden.


Tierhof Alt-Marzahn

Hochhaus trifft aus Ziegenbock – so idyllisch kann die Hauptstadt sein. Foto: imago images/Rolf Zöllne

Auf dem Tierhof Alt-Marzahn erlebt man eine traditionelle Landwirtschaft mit vielen schützenswerten Tierarten. In den Tiergehegen und auf den Koppeln sind Nutztiere von Pferd bis Ente zuhause. Der Hof sensibilisiert for eine artgerechten Haltung und bietet Kurse, Projekttage und Führungen für alle Interessierten an.


Kinderbauernhof & Abenteuerspielplatz Waslala

Auf dem Kinderbauernhof darf man richtig mit anpacken! Jugendliche können hier ehrenamtlich aushelfen und jüngere Kinder dürfen in Begleitung ihrer Eltern die Ställe ausmisten, Reiten und Tiere streicheln. Von Ponys, Hasen und Schweine, über Schafe, Ziegen, Katzen und Hunde, findet man wirklich alles auf dem Hof.

  • Kinderbauernhof & Abenteuerspielplatz Waslala Venusstraße 88, Altglienicke, Mo-Fr 13-18 Uhr (in den Ferien schon ab 12 Uhr), www.aspwaslala.de

Alte Fasanerie

Eine Gruppe Schafe genießt das Mittagessen in der alten Fasanerie. Foto: imago images/Jürgen Ritter

Hier können Stadtkinder Landluft schnuppern und die Natur entdecken. Seien es Kurse, wie vom Schaf zur Wolle, das Haushuhn-Projekt, Milchverarbeitung oder die Tierpflege, die Kinder bekommen hier ein ganzes Paket mit wissenswerten Kursen zum Bauernhof. Auch Erwachsene können an den Kursen teilnehmen und mehr über die Tierhaltung und die Landwirtschaft auf dem Hof lernen.


ufa Fabrik

Der Biergarten am Cafe Ole auf dem Gelände der Ufa-Fabrik bietet Stärkung für alle eifrigen Tierbeobachter*innen. Foto: imago images/Schöning

Ponys, Kaninchen, Hühner, Gänse, Frettchen und Schweine leben hier mitten in der Großstadt auf dem Gelände der ufa Fabrik. Kinder und Jugendliche dürfen hier bei der Pflege und Fütterung der Tiere mithelfen. Fütterungsführungen und Ponnyreiten können nach Voranmeldung besucht werden.

  • ufa Fabrik Viktoriastraße 10-18, Tempelhof, täglich 10.30-17 Uhr, www.ufafabrik.de

Kinderbunter Bauernhof

Das Angebot des Kinderbunten Bauernhof richtet sich besonders an Kinder  und Jugendliche im Alter von 6  -14 Jahren. Jedoch sind auch ältere und jüngere Menschen willkommen, die sich an den Angeboten und Tieren des Hofes erfreuen. Auf dem Hof leben Enten, Hühner, Gänse, Ziegen, Schafe und Ponys, die in pädagogischer Betreuung von den Kindern gepflegt werden.

  • Kinderbunter Bauernhof Luxemburger Str. 25, Wedding, Ferienzeit: Di-So 10-18 Uhr, Schulzeit: Di-Fr 13-18 Uhr, Sa+So 10-18 Uhr, www.kinderbunter-bauernhof.de

Kinderbauernhof im Görlitzer Park

Drei kleine freche Ziegen strecken ihre Augen durch den Zaun am Kinderbauernhof Görlitzer Park. Foto: imago images/F. Anthea Schaap

Mitten im wuseligen Görlitzer Park liegt der Kinderbauernhof mit seinen Hühnern, Gänsen, Ziegen, Kaninchen, Ponys und Eseln. Hier können sich Kinder und Jugendliche täglich an den Arbeiten auf dem Hof beteiligen. Auch Erwachsene sind auf dem Bauernhof willkommen und dürfen fleißig streicheln und beobachten, jedoch nicht samstags, der bleibt auf dem Hof ein erwachsenenfreier Tag.

  • Kinderbauernhof im Görlitzer Park Wiener Straße 59b, Kreuzberg, Mo, Di, Do & Fr 10-18 Uhr, Sa + So 11-18 Uhr, www.kinderbauernhofberlin.de

Mehr Aktivitäten mit Kindern:

„Ein Eis am Stiel, vier Schläger und vier Bälle, bitte!“ – hier sind 12 schöne Minigolf-Bahnen in Berlin, die Spaß mit der ganzen Familie garantieren. Minigolf lässt sich jedoch auch hervorragend an der Ostsee spielen: Wir zeigen auch 12 tolle Aktivitäten mit Kindern für den nächsten Urlaub auf Rügen. Zu spät dran und alles ist schon ausgebucht? Auch kein Problem! Hier findet ihr 12 Tipps während der Sommerferien für Spaß und Abenteuer in Berlin.

Mehr über Cookies erfahren