• Startseite
  • „Stuff & Stories Pop-Up Store“ im Groben Unfug

„Stuff & Stories Pop-Up Store“ im Groben Unfug

grober_unfugDieses Wochenende gesellen sich zu den bunten Heftchen noch Piepvögelchen-Kinderbücher, Frottee-Liebesfische, Schnurrbart-Mobilйs und Robi Roboter zum selber Zusammenkletten. Grund: Der kleine und blutjunge Berliner Verlag Das Wilde Dutzend hält Einzug in den Groben Unfug und veranstaltet auf ein Neues seinen „Stuff & Stories Pop-Up Store“. Eingeladen werden Designer, Bastler, Texter, Illustratoren und alle, die sonst noch was zu bieten haben, was man nicht alle Tage sieht. Ein besonderes Highlight ist die Präsentation der Aufzeichnungen des Chronikers Johan von Riepenbreuch. Dieser sammelte im 19.Jahrhundert alles Schaurige, was die Welt so zu bieten hatte. Von der ominösen Hirnoperation, über den Aderlass bis hin zu ungeklärten Mordfällen. Illustriert hat die Texte, die fast 100 Jahre lang als verschollen galten und nun vom Wilden Dutzend verlegt wurden, seine Urenkelin Ebeneeza K. auf schaurig-schöne Weise. Wem es beim Lesen dieser Gruselchronik dann eiskalt den Rücken runter läuft, der Schnappe sich einen Plüschwal und einen Pott Glühwein und begebe sich rasch in den hinteren Teil des Geschäfts, wo der Grobe Unfug selbst zusätzlich einen US-Comic Super-Sale abhalten wird. Dieser Laden ist dieses Wochenende also genau der richtige Anlaufpunkt für alle, denen noch das i-Tüpfelchen im Weihnachtsgeschenkesortiment fehlt.

Text: Lux

Stuff & Stories Pop-Up Store „Alter“ Grober Unfug, Weinmeisterstraße 9, Mitte, 17.+18.12., 11-20.00

Mehr über Cookies erfahren