Kino & Film in Berlin

„Take This Waltz“ im Kino

Aufregend: Michelle Williams erlebt in Sarah Polleys Film eine verträumte Ehekrise.

Take This Waltz

Mal liegt es an der Routine. Oder am Dauerstreit, weil man sich einfach auseinandergelebt hat. Es gibt zahlreiche Gründe, warum die Liebe irgendwann erlischt. Auf die Ehe, die Sarah Polley in „Take This Waltz“ zeigt, trifft keiner dieser Gründe zu, und dennoch steuert die Beziehung von Margot (Michelle Williams) und Lou (Seth Rogen) nach einigen Jahren möglicherweise auf ihr Ende zu. Schuld ist die Zufallsbekanntschaft: Im Flugzeug trifft Margot auf den Künstler Daniel, der auch noch direkt gegenüber wohnt und mit dem alles einfach ein bisschen aufregender ist als mit ihrem Mann.
Doch tauscht man einen Partner, den man mag, nach zehn Jahren gegen einen neuen Partner ein, den man in zehn Jahren vielleicht nicht mehr mag? Wird das Neue und Aufregende nach einigen Jahren nicht auch irgendwann alt? Polley geht diesen Fragen in einer so zärtlichen wie liebenswürdigen Komödie nach, in der die Traurigkeit eines nahen Beziehungsendes durchweg spürbar ist. Das vor allem von Williams glänzend entrückt gespielte Porträt einer unentschlossenen Frau kommt dabei für diese Thematik recht verspielt, versponnen und ein bisschen bunter als die Wirklichkeit daher – und bewegt sich dennoch ganz nah dran.

Text: Sascha Rettig

Foto: Kool Filmdistribution

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Take This Waltz“ im Kino in Berlin

Take This Waltz, Kanada/Spanien/Japan 2011; Regie: Sarah Polley; Darsteller: Michelle Williams (Margot), Luke Kirby (Daniel), Seth Rogen (Lou Rubin); 116 Minuten

Kinostart: 7. März 

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentare