so war es bei paint präsentiert von mastercard priceless berlin

Tape Art mit Stephan Meißner vom Künstlerkollektiv „Tape That“

Beim vierten Event von Paint präsentiert von Mastercard Priceless Berlin stand eine relativ neue Kunstrichtung im Fokus: Tape Art. Den fünfstündigen Kreativ-Workshop leitete ein Mitglied des mittlerweile international etablierten Berliner Künstlerkollektivs „Tape That“. Am Nachmittag versammelten sich rund zwanzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Geyersbach Showroom in Berlin Prenzlauer Berg. Zum Auftakt zeigte Workshop-Leiter Stephan Meißner einige Klebeband-Kunstwerke in einer Präsentation, um die eigene Kreativität der Teilnehmer zu entfachen.

Dann gingen bunte Klebebandrollen herum und Holzplatten wurden verteilt und auf den massiven Arbeitstischen platziert. Daraufhin wurde es etwas stiller im Showroom und die Teilnehmer machten sich ans Werk. Bunte, teils abstrakte Gemälde, aus buntem Klebeband entstanden. „Ich bin jedes Mal auf’s Neue beeindruckt, dass ich bei jedem Workshop jemanden sehe, der das Klebeband so einsetzt, wie ich es noch nie gesehen habe“, so Tape-Artist Stephan Meißner.

Bilder

Bis zum frühen Abend nahmen die Gemälde langsam Farbe und Struktur an. Stephan Meißner stand beratend zur Seite und gab kreativen Input. Zwischendurch stieß man mit Orangenblütenlimonade an und tauschte sich aus. Für das leibliche Wohl stand mariniertes Gemüse, Pitabrot und Humus vom israelisch-palästinensischen Restaurant Kanaan bereit.

Als die letzten Sonnenstrahlen in den Showroom fielen, neigte sich der vierte Kunstworkshop von Paint präsentiert von Mastercard Priceless Berlin dem Ende zu. Es war ein Tag voll Inspiration, interessanter Menschen und kreativer Momente.

Im Oktober leitet der Künstler Luis Felipe Urdapilleta einen Aquarell-Mal-Workshop.
Infos dazu folgen in Kürze.

Kommentiere diesen Beitrag