Musik & Party in Berlin

Tim Hecker: "Love Streams"

Ein Island-Soundscape zwischen zarten Dissonanzen und Minimal-Vocals, die wie Hilferufe schallen.

Tim Hecker: "Love Streams"

Tim Hecker ist ja, neben John Maus, einer der großen Akademiker unter den Elektro-Musikern Nordamerikas, in seiner Doktorarbeit ging’s um Urban Noise. Die "Love Streams", aufgenommen auf Island, blubbern leider zu harmlos-chillig, bis zum zweiteiligen Zentrum "Violet Monumental": ein Fegefeuer aus zarten Dissonanzen überm Dröhnen, eindringlich repetierenden Quinten, elektronisch verfremdetem Orgelpfeifen und Minimal-Vocals, die wie Hilferufe schallen. Leider insgesamt zu sehr Island-Soundscape für den Wohlfühl-Whirlpool.    

Text: Stefan Hochgesand

Tim Hecker "Love Streams" (4ad/Beggars)

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentare