Bar

Timber Doodle in Friedrichshain

Geistreiche Getränke – Reisenotizen von Charles Dickens standen Pate für das Timber Doodle in Friedrichshain

Foto: Susanne Baro Fernandez

Der Gang in die Bar Timber Doodle gleicht einer Zeitreise in das Viktorianische Zeitalter. Ein antikes Rückbüffet, opulente Chesterfield-Sofas und ein gewaltiger Kronleuchter bilden den Rahmen für die hübsche neue Getränkeadresse in Friedrichshain mit Platz für gut 20 Gäste. Susanne Baró Fernández ist die Gastgeberin mit einem Faible für geistreiche Getränke und Literatur. So stehen Reiseaufzeichnungen von Charles Dickens Pate für die Cocktailbar. Der Literat berichtet von einem Mischgetränk namens Waldschnepfe (=Timber Doodle), ohne das Rezept preiszugeben. Die umfangreiche Recherche der Bartenderein endete erfolglos und so schuf sie ihren eigenen „Timber Doodle“ Cocktail in leuchtendem rot, serviert in einem Glas in Vogelform. Die Gäste an dem massiven Marmortresen raten munter, welche Ingredienzien sich wohl darin verbergen mögen. Aber Dickens-gleich gibt die Bardame das Geheimnis des komplexen und erfrischenden Drinks nicht preis.
Anders bei den weiteren Drinks auf der überaus originellen Karte (Cocktails von 9,50 bis 12 Euro). „Duncan und Lurguie“ ist schmackhaft komponiert aus Mauritius-Rum, Mandarinensaft, Salzkaramell und Champagner und erzählt zugleich die Geschichte des berühmten Briefes, den Edward Lewis 1847 an das Weinhaus Duncan & Lurguie schickte, um 30 Fässer Wein zu ordern. Frankiert war der Umschlag mit der roten und der blauen Mauritius.
Charmanter Service, tadellose Drinks – in diesem hübschen kleinen Vogelnest lässt sich trefflich ein Gläschen zwitschern.

Timber Doodle Wühlischstraße 37, Friedrichshain, Di – Sa 19-2 Uhr, www.facebook.com/pg/timberdoodleberlin

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentare