Berlin mit Berlinern präsentiert von Mastercard Priceless Cities

Online-Lesung und Gespräch mit Christian Berkel

Christian Berkel ist einer der bekanntesten Schauspieler in Deutschland. Er war nicht nur an europäischen Filmproduktionen beteiligt, sondern auch an großen Hollywood-Blockbustern. Anlässlich seines 2020 erschienenen Fortsetzungsromans „Ada“ veranstalten wir ein „Berlin mit Berlinern präsentiert von Mastercard Priceless Cities“ mit Christian Berkel am 27.04.2021, bei dem er live aus seinem Buch liest, Einblicke in sein Leben gibt und eure Fragen beantworten wird.

Christian Berkel stellt beim "Berlin mit Berliner" sein neues Buch "Ada" vor. Foto: Gerald von Foris
Christian Berkel stellt beim „Berlin mit Berliner“ sein neues Buch „Ada“ vor. Foto: Gerald von Foris

Das Leben des Christian Berkel

Der deutsche Schauspieler ist 1957 geboren und in West-Berlin aufgewachsen. In jungen Jahren ging er nach Frankreich, kehrte aber wieder nach Deutschland zurück und begann 1975 seine Ausbildung bei der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB). 1977 trat er in seinem ersten Film auf: „Der Mädchenkrieg“. Es kamen größere nationale und internationale Rollen hinzu, so zum Beispiel in „Opera-on Walküre – Das Stauffenberg- Attentat“ an der Seite von Tom Cruise und in „Inglourious Basterds“. Auch auf der Bühne kennt er sich aus, da er in diversen Theaterproduktionen mitgespielt hat, nicht zuletzt am Tag des Mauerfalls 1989.

Als bekannter und anerkannter Schauspieler nutzt er seine Reichweite und engagiert sich unter anderem als Botschafter der Stiftung „Deutschland rundet auf“ gegen Kinderarmut, der Amadeu Antonio Stiftung gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus und ist beim ChildFund Deutschland tätig.

„Ada“: Zwischen Fiktion und wahrer Geschichte

Mit seinem ersten Roman „Der Apfelbaum“ gelang Berkel 2018 ein Bestseller. Im Mittelpunkt seiner Abstammungsgeschichte stehen seine jüdische Großmutter und Mutter. Mit „Ada“ folgt nun die Fortsetzung seiner Familiengeschichte und die der deutschen Nachkriegszeit. Dabei verkörpert seine erfundene Schwester „Ada“ gewissermaßen seine eigenen Erfahrungen und die Unsicherheit bezüglich seiner Abstammung und Zugehörigkeit. Ada flieht mit ihrer jüdischen Mutter ins Exil nach Argentinien und wächst dort auf. Erst 1955 kehrt sie zurück und fühlt sich fremd in Berlin – sie spricht die Sprache nicht, kennt die Kultur kaum und fühlt sich nicht dazugehörig. Sie möchte über Geschehenes mit ihrer Familie reden. Doch anstatt Antworten auf ihre Fragen zu erhalten, bekommt die junge Ada lediglich eines: Schweigen. Über alles wird geschwiegen, vor allem über den Krieg.

Ada fällt es schwer, sich in Berlin einzugewöhnen. Sie rebelliert, tritt einer Hippiekommune bei, ist dort aber auch nicht glücklich. Sie erlebt die Studentenbewegungen in den 1960er Jahren. Sie streicht ziellos im Leben umher, ohne zu wissen, was sie genau sucht und finden möchte. Sie weiß nur eines: Sie will leben.

Live-Lesung mit Christian Berkel

Anlässlich seines zweiten Buches „Ada“ freuen wir uns, 15 Teilnehmer*innen bei unserem Event „Berlin mit Berlinern präsentiert von Mastercard Priceless Cities“ begrüßen zu dürfen. Exklusiv für Mastercard Karteninhaberinnen liest Christian Berkel live über Zoom aus „Ada“, spricht über seine Kindheit und Jugend sowie seine Beziehung zu Berlin. Im Gespräch danach gibt es die Möglichkeit, Fragen von Christian Berkel persönlich beantworten zu lassen.

Vorab erhalten die 15 Teilnehmer*innen ein Paket mit folgendem Inhalt:

  • 1 signiertes Exemplar von „Ada“
  • 1 kleiner Champagner
  • 1 tipBerlin
  • 1 Sonderheft des tipBerlin (z. B. Edition Brandenburg, Speisekarte, Sommer in Berlin o.ä.)

Datum: 27.04.2021
Preis: 29€
Einlass: 17.30 Uhr
Beginn: 18 Uhr
Voraussichtliches Ende: gegen 19.30 Uhr

Finden Sie hier alle Informationen zum Erlebnis und sichern Sie sich ein Ticket.