So war es bei tip Backstage präsentiert von Mastercard Priceless Berlin

Die kulinarische Seite des Reichstags

Im April 1999 wurden in Berlin die Schlüssel für das renovierte Reichstagsgebäude übergeben. Seither wird in dem Bau am Platz der Republik nicht nur Weltpolitik gemacht, sondern auch fein gekocht. Seit 20 Jahren liegt die gastronomische Leitung des Käfer Dachgarten-Restaurants in den Händen von Geschäftsführer Jan Becker und seinem Team.

Die Käfer Berlin GmbH gehört zum Münchner Familienunternehmen Feinkost Käfer, das für Gastronomie & Kulinarik auf hohem Niveau steht. In Berlin arbeiten knapp 100 Angestellte von früh morgens bis spät in die Nacht, um die Touristen und Abgeordneten des Parlaments mit frischer, hochwertiger Kost zu versorgen und zu verwöhnen. Geschäftsführer Jan Becker persönlich gewährte den Gästen von tip, ZITTY und Mastercard am 29. Oktober 2019 einen Blick hinter die Kulissen des Bundestages und die Arbeit des Käfer-Teams.

Das Event startete mit einem Empfang auf Plenarsaalebene – im Abgeordneten-Restaurant. Es gab feine Amuse Gueule und Getränke. Wo sonst die Bundeskanzlerin und ihre Minister zum morgendlichen Kaffee und Mittagessen ein- und ausgehen, konnten sich die Teilnehmer von tip Backstage präsentiert von Mastercard Priceless Berlin einen Eindruck verschaffen, ins Gespräch kommen und sich auf einen spannenden und leckeren Nachmittag und Abend freuen.

Nach der Begrüßung begann Jan Becker die Führung durch das Reichstagsgebäude. Auf Plenarsaalebene führte er die Gäste zuerst durch den großen Haupt-Korridor, an dessen Wänden die Inschriften russischer Soldaten an den 8. Mai 1945 erinnern, an den sogenannten „Tag der Befreiung“, der das Ende des Zweiten Weltkriegs markierte. Danach ging es weiter zum Plenarsaal. Die Teilnehmer konnten von außen einen Blick hinein und auf den Bundesadler werfen, dem Architekt Norman Foster eine individuelle Note verpasst hat. Foster gefiel der grimmige Schnabelausdruck des Vogels nicht. Hinterrücks verzieht der Adler den Schnabel darum zu einem Lächeln. Danach folgten die Gäste Jan Becker auf die Fraktionsebene, wo man einen Blick in den Sitzungssaal der CDU werfen durfte.

Durch den Plenarbereich, vorbei am Büro der Bundeskanzlerin, führte der Rundgang dann wieder zurück ins Abgeordneten-Restaurant. Dort wurde die Besucher-Gruppe von Chefkoch Christoph Fenske und seinem Team erwartet. Zum Abschluss sollte man noch einen Eindruck in das Handwerk des Küchenteams bekommen. Die Teilnehmer bekamen Kochschürzen und hatten Gelegenheit, sich ein Glas Wein oder Wasser nachschenken zu lassen. Dann wurden unter den wachsamen und geschulten Augen von Christoph Fenske und seinem Team hausgemachte Buletten gerollt. Saibling wurde filetiert. Und mit Hilfe einer Käfer-Patissière durften die Teilnehmer hausgemachte, frische Pralinen mit dem Spritzbeutel füllen. Bei Essen und Wein ließ man den Abend gemeinsam ausklingen. Als Andenken bekamen die Teilnehmer die selbstgemachten Pralinen mit auf den Nachhauseweg. Außerdem eine prall gefüllte Goodiebag – mit ausgewählten Produkten aus dem Hauser Käfer.

Zu guter Letzt durften die Gäste noch auf eigene Faust die Dachterrasse und gläserne Kuppel erkunden und den Blick über das nächtliche Berlin schweifen lassen.

Text: Rosanna Steppat

Fotos: F. Anthea Schaap

Mehr über Cookies erfahren