so war das tip berlin weinmahleins präsentiert von mastercard priceless berlin

Im Facil

facil_weinmahleinsNur wenige Tage hat es gedauert, dann waren die Karten für die Auftaktveranstaltung unserer neuen tip-Veranstaltungsreihe „Das große Weinmahleins“ ausverkauft. Wen wundert’s, hat sich doch hier die Gelegenheit geboten, in einem Sternerestaurant ein Fünf-Gänge-Menü mit kommentierter Weinbegleitung zu einem sensationellen Preis zu genießen. Dass der Abend zu einem kulinarisch-önologischen Highlight wird, war zu erwarten, schließlich haben Michael Kempf in der Küche und Manuel Finster und Felix Voges im Restaurant dafür gesorgt, dass die Gäste sich bestens betreut fühlen.

Extra zur Veranstaltung aus der Pfalz nach Berlin angereist war Spitzenwinzer Hansjörg Rebholz vom Weingut Ökonomierat Rebholz, der zwischen den Gängen über seine Weine plauderte und den Gästen sehr anschaulich erklärte, wie Weine bei einzelnen Geschmacksnoten reagieren. Mit einem fein geräucherten Labskaus von der Ente, zu dem Zwei-Sterne-Koch Michael Kempf einen leichten Waldorfsalat serviert, startete das Menü. Nach der Seeforelle, bei 60 °C langsam in Nussbutter confitiert, kamen die Jakobsmuscheln, bei denen ein knackig-würziges Bayerisch Kraut in Verbindung mit der Jakobsmuschel für ein Spektakel am Gaumen sorgte. Zur Fläminger Rehschulter servierte der Sternekoch einen Salat aus Gemüsen der Saison.

Den Abschluss bildete eine Variation von Himbeere: mal als Törtchen, mal als Sorbet und mit Süßholzkresse. Nach dem Essen hatten die tip Leser noch ausreichend Gelegenheit, ihre Fragen persönlich an Michael Kempf und Hansjörg Rebholz zu stellen. Beide sind zum Ende noch von Tisch zu Tisch gegangen und haben durch ihre freundliche und kompetente Art dafür gesorgt, dass der Abend ein voller Erfolg war.

Text: Marion Hughes

Mehr über Cookies erfahren