So war es bei Berlin mit Berlinern präsentiert von Mastercard Priceless Berlin

Tour mit der Hutdesignerin Fiona Bennett entlang der Potsdamer Straße

Bilder

Es ist vielleicht einer der letzten Tage dieses Sommers. Wir treffen uns in der Potsdamer Straße im Atelier der Hutdesignerin Fiona Bennett. Sie wird uns zu Orten in ihrem Kiez führen, die ihr besonders wichtig sind. Fiona Bennett hat die Tour selbst exklusiv für die Veranstaltungsreihe Berlinern mit Berlinern präsentiert von Mastercard Priceless Berlin zusammengestellt. Und die Tour ist eine Hommage ans Handwerk. Das Handwerk der Hutmacherin hat Fiona Bennett selbst in einem Atelier in der Baerwaldstraße erlernt, wie sie den Teilnehmern – von denen zwei passend gut behütet kamen – in der Einführung zum gemeinsamen Nachmittag erzählt.

Seit der Zeit des Aufbruchs der 68er ist der Hut komplett aus der Mode gekommen. Bis dahin war es in manchen Kreisen beinah unanständig, das Haus ohne zu verlassen. Der Hutmacher war ein Beruf wie der des Friseurs. In dem kleinen Kreuzberger Laden wurde sie drei Jahre ausgebildet. Ihre Lehrmeisterin war Martina Martin, damals schon über 80 Jahre alt. Die Lehrerin hatte Fiona Bennett, ihre Lieblingsschülerin dazu auserkoren, ihr all das Wissen, die Kniffe und die geheimen Tricks der Hutmacherei mitzugeben. „Pss…, sag das keinem!“, sagte die Lehrmeisterin mit Blick auf die anderen Lehrlinge.

Nach dem Abschluss machte sich Fiona Bennett selbständig. Sie fand ein Kelleratelier in Kreuzberg. Ihre Selbständigkeit nutzte sie, um das Handwerk zu entstauben. Ihr ist es wichtig, dass die Hüte leicht, bequem und robust sind. Man muss mit ihnen auch Fahrrad fahren können, sagt sie, die selbst mit dem Fahrrad in ihr Atelier fährt. Die Cosy Kollektion, zum Beispiel, kann man ruhig knautschen, die Hüte werden immer wieder ihre ursprüngliche Form annehmen.

Im Atelier stellt Fiona Bennett Hans-Joachim Böhme vor, Ihr Geschäftspartner seit sieben Jahren. Der Inhaber einer Ausstellungsgestaltungs- und Messebaufirma und die Hutdesignerin kennen sich jedoch schon seit 1988. Gemeinsam haben sie das neue Atelier nun an der Potsdamer Straße eröffnet und das Projekt „Flush“ gestartet. Hinter diesem verbergen sich die wohl spektakulärsten Toiletten in Berlin. Diese befinden sich im Souterrain des Revuetheater Wintergarten gleich gegenüber vom Hutgeschäft. Das Duo hatte die Gestaltung, Planung und Bauleitung des spektakulären Projekts im Auftrag des Eigentümers übernommen.

Bevor es in die Keller vom Wintergarten geht, besuchen die Teilnehmer der Tour noch die Galerie p98a.berlin. Hier zelebriert der Gestalter und Typograph Erik Spiekermann das Handwerk des Buchdruckens. Alte, noch funktionstüchtige Druckmaschinen, Druckbuchstaben in allen Größen und aufwändig gefertigte Druckerzeugnisse kann man hier bewundern.

Von hier geht es in die schönsten Toiletten Berlins. Schon beim Herabsteigen der Stufen ist den Teilnehmern klar, warum der Besuch der Theater-WCs ein so wichtiger Programmpunkt ist. Zusammen mit über 20 Manufakturen haben Fiona Bennett und Hans-Joachim Böhme auf 300 Quadratmetern in über drei Jahren einen spektakulären Ort geschaffen, der gestalterische Elemente aus dem Wintergarten aufnimmt, so dass der Gast die Welt des Revuetheaters gar nicht verlässt. Hier unten kann man zu den Öffnungszeiten des Theaters auch Champagner trinken, es finden Lesungen und Partys statt. Aber auch praktische Erwägungen kommen nicht zu kurz. Es gibt mehr WCs für Frauen als für Männer, also keine Schlangen mehr bei den Damenklos – auch wenn ausgerechnet hier das Warten eine schöne Angelegenheit sein kann.

Zum Abschluss der interessanten Tour zu einigen der schönsten Adressen an der Potsdamer Straße geht es zu einem Glas Wein und Kanapees ins Restaurant Panama unweit vom Hutatelier. Hier auf dem schönen Hof nutzen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tour die Gelegenheit, das Erlebte noch einmal Revue passieren zu lassen, Fragen zu stellen und den spätsommerlichen Abend stimmungsvoll ausklingen zu lassen.

Text: Stefan Sauerbrey
Fotos: Lena Ganssmann

Hut-Palast Fiona Bennett
Potsdamer Straße 81-83

Galerie P98A
Potsdamer Straße 98

Wintergarten Varieté
Potsdamer Straße 96

Panama
Potsdamer Straße 91