• Startseite
  • Uhren-Fonds von Patek-Philippe-Sammler höher als S&P-Index

Uhren-Fonds von Patek-Philippe-Sammler höher als S&P-Index

Uhr

Uhren von Patek-Philippe etwa schätzt er so sehr, dass deren Wert sogar den S&P-Index übertrifft.

Vor mehr als zwei Jahrzehnten begann der vermögende Mailänder damit Uhren zu sammeln und konzentrierte sich darauf eine Kollektion von zehn außergewöhnlichen Patek-Philippe-Zeiteisen zusammenzustellen. Dies macht ihn zu einem Dauergast im Four Seasons Hotel de Bergues in Genf, der Stadt in der der Luxusuhrenhersteller zuhause ist.

Arnaud Tellier, ein Uhrenhändler im schweizerischen Lugano der seit 25 Jahren in der Branche tätig ist, zeigt sich besonders beeindruckt von Paramicos Sammlung. Tellier leitete elf Jahre lang das Patek Philippe Museum in Genf und weiß also wovon er spricht wenn er Paramico als einen der bedeutendsten Uhrensammler der Welt bezeichnet.

Laut Paramico ist seine Sammlung 20 Millionen Euro wert und er kommt inzwischen auf eine Wertsteigerung von acht Millionen Euro gegenüber dem Einkaufswert. Momentan beschäftigt er sich damit Investoren zu verdeutlichen, dass Uhren eine lohnenswerte Rendite einfahren können. So konnte er bereits die Luxemburger Elite Advisers SA für sich gewinnen. Für das Unternehmen, das Wein- und Schmuckfonds verwaltet gründete er 2010 den ersten regulierten offenen Uhrenfonds der Welt.

Dabei konnte der Uhrensammler sich eigentlich nicht darüber beklagen, beschäftigungslos zu sein, da er bereits beim spanischen Kreditinstitut Banco Bilbao Vizcay Argentaria SA als Leiter von Global Markets angestellt war.

Einen Uhrenfonds zu verwalten ist also zu einem Hobby geworden dem er sich hingibt wenn er abends nach der Arbeit in seine Mailänder Wohnung einkehrt. Hierfür ist er bis 1 Uhr morgens damit beschäftigt tausende von Katalogen und Uhrenpublikationen zu durchsuchen um die neusten Uhrenschmuckstücke ausfindig zu machen.

Uhren sind nun mal seine Leidenschaft meint der unverheiratete und kinderlose Millionär und immer mehr Investoren wagen den Schritt, in seinen Fonds zu investieren. Dies liegt auch daran, dass dieser nicht mit dem Wertpapiermarkt verknüpft ist. Inzwischen ist der Fonds 19,5 Millionen Euro schwer und besteht aus 512 hochwertigen Uhren. Dabei konnte er von Anfang 2011 bis August 2012 18,2 Prozent Gewinn einbringen und übertraf damit den Standard & Poor’s 500 Index.

Wer Interesse an Uhren-Investments hat kann dies natürlich auch in einem kleineren Rahmen tun. Zahlreiche Uhren-Portale im Internet wie etwa Watchsea24 bieten hierbei eine Übersicht über die verschiedenen Händler und ihre Angebote.

Und im Gegensatz zu Paramico müssen dann auch nicht gleich 90 Prozent des bisher verdienten Gehaltes in Uhren investiert werden.

Mehr über Cookies erfahren