Kultur & Freizeit in Berlin

Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag

Rund um den Internationalen Frauentag am 8. März fordern Feministinnen und andere Aktivistinnen gleiche Rechte - lassen aber auch den Spaß nicht zu kurz kommen.

Frauentag

Geschlagen, zur Prostitution gezwungen, vergewaltigt oder genitalverstümmelt: Immer noch werden weltweit, aber auch hierzulande, Frauen misshandelt und um ihre Rechte gebracht. Der am 19. März 1911 in Deutschland, Dänemark, der Schweiz und in Österreich-Ungarn von der Sozialistin und Frauenrechtlerin Clara Zetkin initiierte Weltfrauentag, der ursprünglich vor allem zur Erlangung des Wahlrechts begangen und später in „Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden“ umbenannt wurde, bleibt also weiterhin aktuell.
Natürlich fühlt sich auch die SPD verpflichtet, rund um den Internationalen Frauentag am 8.März, mit ihrer Ausstellung „Schwestern zur Sonne zur Gleichheit – Wegmarken der Geschichte der SPD-Frauenpolitik“ im Willy-Brandt-Haus Bilanz zu ziehen, wie es um die Frauenrechte steht. Und das nicht nur, weil Clara Zetkin in ihren politischen Anfangsjahren SPD-Mitglied war. Auch im Frauentreffpunkt Begine ist der 8.März dick im Kalender markiert und es wird zu einem bunten Kulturabend mit Jazz und Tanz geladen. Stärken dazu kann man sich zwei Tage zuvor, wenn die Nordischen Botschaften – nach Anmeldung – zu einem Frauenfrühstück laden. Am gleichen Abend des 6. März wird es in der Flittchenbar im Südblock dann etwas wilder. Christiane Rösinger lädt zusammen mit dem Missy Magazin zur großen Gala zum Internationalen Frauentag ein. Mit dabei sind Aziza A., Barbara Morgenstern oder das DJ Team xtinamore (Frankfurt) und Ms Pepstein (Leipzig).
Solidarisch zeigt sich das Jugendamt Charlottenburg-Wilmersdorf vor allem mit solchen Frauen, die in unserem Alltag keine Stimme haben. Unter dem Motto „Hand in Hand“ lädt man am 6. März Mädchen und Mütter aus Flüchtlingsunterkünften sowie Willkommensklassen ins Haus der Jugend Anne Frank zu Tanz, Gesang, Theater ohne Sprache und gemeinsamem Kochen ein. Die Frauenbeauftragte des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf indessen organisiert zum 10. Mal eine Fraueninformationsbörse, bei der unterschiedliche Projekte, Vereine und Organisationen ihre Angebote für Frauen vorstellen und man sich auch über Ausbildungen, Berufe, Existenzgründungen, Rentenfragen sowie Präventionsangebote gegen häusliche Gewalt informieren kann.
Das Bündnis Frauen*kampftag ruft zudem zu einer Demonstration gegen die Diskriminierung von Frauen und gegen alltäglichen Stereotype, die geschlechtsspezifischen Ungleichheiten fördern, auf. Hoch politisch wird es auch tags darauf, am 9.März, in der Humboldt-Universität zugehen, wo bei einer Frauenvollversammlung über Fragen der Gleichstellung der Geschlechter diskutiert wird. Darüber diskustiert man auch regelmäßig bei Frauenkreise, ein Projekt, das Bildung und interkulturelle feministische Kommunikation fördert. Anlässlich des Weltfrauentages wird am 12. März zu einem Spoken-Word-Abend mit Musik, Sekt und Naschereien geladen.
Frauen, die, angeregt vom Internationalen Frauentag, neugierig auf die weibliche Perspektive Berlins geworden sind, können sich von engagierten Stadtführerinnen der Frauentouren aufklären lassen. Der mit dem März nun neu erschienene Tourenplan bringt Neugierige zu den Berliner Wirkungsstätten von bekannten Frauenrechtlerinnen, Künstlerinnen oder Einwanderinnen.

Text: Dilara Türkoglu

Schwestern zur Sonne zur Gleichheit – Wegmarken der Geschichte der SPD-Frauenpolitik, Willy-Brandt Haus, Stresemannstr. 28, Kreuzberg, Eröffnung: Fr 6.3., ab 15.15 Uhr (Di. –So. 12 -18 Uhr, bis 12.4.) mit Reden von Sigmar Gabriel, Elke Ferner und Julia Korbik. Eintritt frei, Ausweis erforderlich, Infos unter freundeskreis-wbh.de

Frauenfrühstück anlässlich des Internationalen Frauentages
, Felleshus / Gemeindehaus der nordischen Botschaften, Rauchstr. 1, Tiergarten, Fr 6.3.,  8.30-10-30 Uhr (Einlass ab 8 Uhr), Anmeldung erfolderlich unter info@nordischebotschaften.org oder Fax: 50 50 11 01

Hand in Hand, Haus der Jugend Anne Frank, Mecklenburgische Straße 15, Wilmersdorf. Fr 6.3., 16-19 Uhr, freier Eintritt (keine Jungs/Männer)

Die große Gala zum Internationalen Frauentag
, Flittchenbar im Südblock, Admiralstraße 1-2, Kreuzberg, Fr 6.3., Einlass gegen 22 Uhr, Beginn unwesentlich später

Tanzabend am Internationalen Frauentag, Begine, Potsdamer Straße 139, Schöneberg, So 8.3., freier Eintritt, „Women in Jazz“ 17 Uhr,
„Women in Dance“ 18 Uhr

Fraueninformationsbörse der Frauenbeauftragten des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf, Rathaus Zehlendorf, Bürgersaal, Teltower Damm 18, Zehlendorf, So 8.3., 16-20 Uhr, Eintritt frei

Frauen*kampftag 2015, So 8.3., Start: Rosa-Luxemburg-Platz, Mitte, 13Uhr, Ende: Brandenburger Tor, 17 Uhr, www.frauenkampftag2015.de

Diskussion: Gleichstellung der Geschlechter?, Humboldt-Universität zu Berlin, Senatssaal im Hauptgebäude, Unter den Linden 6, Mitte, Mo
9.3., 14- 16 Uhr, Eintritt frei

Spoken Word zum 8.März. Reloaded!, Frauenkreise, Choriner Straße 10, Mitte, Do 12.3., 19 Uhr, Eintritt frei, Spenden erwünscht

Kommentiere diesen Beitrag

Kommentiere diesen Beitrag

[fbcomments]